LEIDER KOMMT ES AKTUELL ZU LIEFERVERZÖGERUNGEN

Adventskalender 2021 mit Gewinnspiel
Jetzt entdecken und teilnehmen
Loading... Chinesisches Fondue - Szechuan Stil china

Chinesisches Fondue - Szechuan Stil

四川火鍋

Chinesisches Fondue - auch Hot Pot oder Feuertopf - ist weit verbreitet in China, aber auch im restlichen Asien. Es ist ein sehr geselliges Essen, speziell in der kühleren Jahreszeit. Hier ein Rezept für den berühmten Szechuan Hotpot. Die Brühe zeichnet sich durch Unmengen von roten Chilis und Szechuan Pfeffer aus. Damit nicht nur die "Scharfesser" bei diesem Fondue auf ihre Kosten kommen, serviert man meistens parallel eine milde Brühe. Ideal ist dafür ein Topf, der in der Mitte geteilt ist, sodaß man beide Brühen in einem Topf kochen kann. Ein stimmungsvolles Essvergnügen ist ein Chinesisches Fondue in jedem Fall. Und noch ein Tipp: Wenn dir die Szechuan Brühe zu scharf ist, du aber trotzdem den Geschmack haben möchtest, ersetze einfach die Chili-Bohnen-Paste durch unser rotes Miso und die Chiliflocken durch unser Gochugaru (gibt's beides bei uns im Shop).

Kennst du schon unsere Koch­boxen?

Wir haben die besten asiatischen Rezepte und die besten Zutaten
für dich in unseren Asia Kochboxen zusammen­gestellt.

Alle entdecken Asia Barbecue Box
Rezept für

Chinesisches Fondue - Szechuan Stil

  • 4 Personen
  • 50 Minuten
  • Für die scharfe Szechuan Brühe:
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 30g getrocknete rote Chilischoten
  • 120ml Speiseöl
  • 120g Chili Bohnen Paste aus Chilischoten und fermentierten Sojabohnen
  • 4 EL Schwarze Bohnen-Knoblauch-Sauce aus fermentierten Sojabohnen und Koji-Hefe
  • 1.5 L Hühnerbrühe
  • 80ml Shaoxing-Reiswein verleiht Aroma und Tiefe
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Szechuan Pfefferkörner fein ausgeprägte und komplex miteinander harmonierende Aromen.
  • Salz
  • Milde Hot Pot Brühe:
  • 1.5 L Hühnerbrühe
  • 30ml Shaoxing-Reiswein verleiht Aroma und Tiefe
  • 6 chinesische rote Datteln (jujube)
  • 1 Tomate
  • 1 Salatgurke
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Dip Sauce:
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL geröstetes Sesamöl
  • 2 EL Helle Sojasauce
  • 1 TL weißer Reisessig
  • 4 EL Sacha Sauce das Original aus Taiwan
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Rund um den Hotpot:
  • 200g Hähnchenbrust
  • 200g Schweinefilet
  • 400g Entrecote oder Hochrippe
  • 200g mittlere Garnelen ohne Kopf und Schale (TK)
  • 4 Tintenfischtuben
  • 1 fester Tofu ohne Gentechnik, ohne Konservierungsstoffe
  • 1 Packung Tofustäbchen
  • 400g gemischte Pilze (Shiitake, Kräutersaitlinge, Austernpilze, Enoki)
  • 0.5 kleiner Daikon (alternativ: weißer Rettich 300-400g)
  • 4 Pak Choi
  • 0.5 Chinakohl
  • 0.5 Brokkoli
  • chinesische Weizennudeln
  • Jasminreis

Infos zum Rezept

Die Kohlenhydrate liefern Nudeln und Reis. Die Nudeln werden trocken serviert und dann im Topf gegart. Der Reis wird vorab gedämpft und dann in Schalen dazu serviert. An Getränken serviert man traditionell heißen Tee, idealerweise den dunklen kräftigen Pu-Erh. Natürlich passen auch Bier und Wein hervorragend dazu. Zum Eintauchen und Herausnehmen des Garguts in den Topf gibt es in unserem Shop kleine Sieblöffel aus Draht. Einen Tisch-Gasbrenner bekommt man preiswert im Asia-Markt, ebenfalls die dazugehörigen Gaskartuschen. Am besten gleich einen 5er Pack nehmen, da die Stimmung bei Tisch ziemlich schnell sinkt, wenn der Brenner vorzeitig ausgeht. Weitere Infos zum Hot Pot findest du hier

  1. Für die Szechuan-Brühe den Ingwer schälen und in 2mm dicke Scheiben schneiden.

    3 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und die Chilis darin 2-3 Minuten sanft anbraten, bis sie knusprig sind und ihr Aroma entfalten.

    Mit einem Sieblöffel herausnehmen und beiseite legen.

  2. Das restliche Öl hinzugeben und erhitzen, sobald es gerade den Rauchpunkt erreicht hat, die Hitze auf mittlere Stufe herunterschalten, die Chili-Bohnen-Paste hinzugeben, gut verrühren und 1-2 Minuten braten, bis das Öl beginnt sich rot zu färben.

    Jetzt die Schwarze Bohnenpaste und den Ingwer hinzugeben. 3-4 Minuten weiter braten, bis alles gut duftet und die Aromen sich entfalten.

    1 Liter der Hühnerbrühe hinzugeben und aufkochen lassen. Die restliche Hühnerbrühe benötigen wir dann zum Auffüllen während des Essens.

    Den Shaoxing-Reiswein und den Zucker hinzugeben und schließlich den Szechuan-Pfeffer und die vorbereiteten Chilis. Mit Salz abschmecken.

    15-20 Minuten köcheln lassen, damit sich die Aromen entfalten.

  3. Für die milde Hot Pot Brühe 1,5 Liter der Hühnerbrühe aufkochen, den Shaoxing-Reiswein und die Jujube hinzugeben und mit Salz abschmecken.

    Die Tomate halbieren und in dicke Scheiben schneiden, die Gurke ebenfalls in Scheiben schneiden, die Frühlingszwiebeln putzen und in  4cm Stücke schneiden.

    Kurz vor dem Servieren das Gemüse zur Brühe geben. Während der Mahlzeit die restliche Hühnerbrühe hinzufügen.

  4. Für die Dip Sauce den Knoblauch schälen und fein hacken. Mit dem Sesamöl, der Sojasauce,  dem Reis-Essig und der Sa Cha Sauce  vermischen und auf 4 Schälchen verteilen. Feingehackte Frühlingszwiebeln darauf verteilen.

  5. Die Zutaten vorbereiten und auf Serviertellern anrichten:

    Die Hähnchenbrust längs zur Faser in 1cm breite Streifen schneiden.

    Das Schweine- und Rindfleisch in angefrorenem Zustand mit einem scharfen Messer oder besser mit einer Schneidemaschine in hauchdünne Scheiben schneiden. Auf einem Teller anrichten, sodass sie sich nur leicht überlappen, mit Klarsichtfolie abdecken, bevor man die nächste Lage darauflegt. Im Kühlschrank lagern.

    Die Garnelen auftauen, trockentupfen und anrichten.

    Die Tintenfischtuben auftauen, abspülen und quer in Ringe schneiden.

    Den Tofu würfeln, auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Eine Hälfte in 160° heißem Öl frittieren, auf Küchenkrepp abtropfen und alles zusammen mit der in Stücke gebrochenen Tofuhaut auf einem Teller anrichten.

    Den Daikon schälen und quer in dünne Scheiben schneiden.

    Die Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

    Den Pak Choi und den Chinakohl in einzelne Blätter zerlegen, gründlich waschen, trockenschütteln.

    Den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen und in kaltem Wasser waschen.

    Die Nudeln aus der Packung nehmen und auf einer Platte anrichten.

  6. Je nachdem ob man einen geteilten Fonduetopf oder zwei separate verwendet, 1-2 Gas- oder Spiritusbrenner auf den Tisch stellen.

    Alle Zutaten auf dem Tisch anordnen. Pro Person eine Reisschale mit Stäbchen und der Dip Sauce bereitlegen.

    Die Brühen auf dem Herd zum Kochen bringen und sofort auf den Brenner am Tisch stellen.

    Jetzt kann das Fondue beginnen. Mit den Stäbchen die Zutaten in den Topf geben, gar kochen lassen und in der Schale mit dem Dip vermischen.

Hot Pot Box

Hot Pot Box

Gemeinsam in geselliger Runde an einem Tisch sitzen und gutes Essen genießen. Ideal ist dafür unser original chinesischer Hot Pot Topf, in dem man gleichzeitig zwei verschiedene Brühen zubereiten kann – eine höllisch scharfe und eine würzig-milde. So ist für jeden Geschmack etwas dabei. In unserer Hot Pot Box findest Du das Wichtigste, was Du für deinen Hot Pot brauchst. Unsere großformatige easy asia Rezeptkarte hilft Dir dabei.

Jetzt entdecken