Vegetarische Frühlingsrollen
CHA GIO CHAY


Vegetarische Frühlingsrollen - Chả Giò Chay mit Tofu, Karotten und Pilzen sind eine leckere Alternative zu Frühlingsrollen mit Fleischfüllungen.Frühlingsrollen sind eines der beliebtesten Gerichte der asiatischen Küche. Im Norden heißen sie nem ran im Süden cha gio. Im Gegensatz zur chinesischen Variante werden sie in hauchdünnes Reispapier statt in eine Weizenhülle gewickelt. Gefüllt sind sie meist mit Hackfleisch, Eigelb, Pilzen, Glasnudeln etc. Sie werden in Öl knusprig frittiert, dann mit einer Küchenschere in mundgerechte Stücke geschnitten, in ein Salatblatt gewickelt und in einen Dip getunkt.Hier nun vegetarische Frühlingsrollen mit Tofu, die es durch ihre Leichtigkeit spielend mit dem klassischen Rezept aufnehmen kann.

Zubereitung

  1. Die Mu-Err Pilze mit heißem Wasser übergiessen, kurz ziehen lassen, abgiessen und gründlich abspülen. Erneut in heißem Wasser ca. 30 Minuten einlegen.

  2. Die Karotten schälen und mit einem Julienne-Hobel in feine Julienne-Streifen schneiden. Die Schalotte schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebel am oberen und unteren Ende kappen, in 3-4 Teile schneiden, diese längs in feine Streifen schneiden und dann quer hacken. Den Salat waschen und in einzelne Blätter zerteilen.

  3. Den Tofu in einem Musselintuch – alternativ ein dünnes Küchentuch oder auch ein feines Sieb – fest einwickeln und die Flüssigkeit ausdrücken. Dabei zerbröselt der Tofu, das macht aber nichts, er soll nur möglichst trocken werden.

  4. Die Mu-Err Pilze aus dem Wasser nehmen, gut ausdrücken und den Stielansatz entfernen. Die Pilze mit einem scharfen Messer erst längs in sehr schmale Streifen schneiden, diese wiederum quer hacken.

  5. In einer Schüssel den Tofu mit den Pilzen, der Karotte, den Schalotten und der Frühlingszwiebel vermischen, dabei Salz und Pfeffer dazugeben. Am einfachsten zieht man jetzt Küchenhandschuhe an und knetet die Masse gründlich durch, damit ein gleichmäßiger und geschmeidiger Teig entsteht.

  6. Die Packung mit dem Frühlingsrollenteig öffnen, eine Teigplatte entnehmen und auf die Arbeitsfläche legen. Einen Esslöffel von der Füllung nehmen und im unteren Drittel der Teigplatte mittig platzieren. Den linken und rechten Rand etwas einschlagen und von unten beginnend langsam aufrollen. Gut verschliessen, dabei eventuell das Ende etwas anfeuchten. So weiter verfahren, bis entweder die Füllung oder die Teigplatten aufgebraucht sind.

  7. In eine beschichtete Pfanne das Öl in einer Höhe von 1,5 – 2cm einfüllen, es auf 180 Grad erhitzen, die Temperatur mit einem Holzstäbchen testen: Sobald sich im heißen Fett Blasen an dem Stäbchen bilden, ist es heiß genug.
    Jetzt die Frühlingsrollen vorsichtig hineingleiten lassen – Spritzgefahr! – dabei darauf achten, dass sie mit der offenen Seite nach unten zu liegen kommen – sonst können sie sich öffnen.

    Frühlingsrollen Vegetarisch

    Wenn die Unterseite goldbraun ist, wenden und fertigbraten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Falls man eine größere Menge macht, kann man sie im 150 Grad warmen Ofen warmhalten.

    Zum Servieren die vegetarischen Frühlingsrollen mit einer Küchenschere in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den Salatblättern und einer nuoc cham servieren. Jeweils ein Stück in ein Blatt wickeln und in den Dip tunken.

    Variante:

    Zur Füllung kann man auch geraspelte Teltower Rübchen oder Navetten zusätzlich nehmen. Strenge Vegetarier bzw. Veganer ersetzen die Fischsauce in der nuoc cham durch Sojasauce.

Zutaten

Menge für 4 Personen

Mehr entdecken