Gebratenes Hähnchen mit Ingwer und Sesam
GA XAO GUNG


Im Wok gebratenes Hähnchenfleisch mit Ingwer mariniert und mit Sesam serviert. Ein Rezept der Hmong-Bergvölker des Nordens. Die Hähnchenschenkel bleiben beim Braten saftig und nehmen gut das Aroma auf.

Zubereitung

  1. Zuerst die Hähnchenschenkel entbeinen: Mit der Hautseite nach unten auf eine Arbeitsbrett legen und mit einem scharfen kleinen Messer am Knochen ansetzen, entlangfahren und den Knochen freilegen.

     

     

     

  2. Wenn der Knochen entfernt ist, das Fleisch in ungefähr 2x2cm große Stücke schneiden. Falls Hähnchenbrust verwendet wird, diese quer in 2cm breite Streifen schneiden.

    (Warum ist Schenkel besser als Brust? Schenkel hat Haut und etwas Fett, das macht das Ganze viel saftiger und schmeckt kräftiger, Brust wird schnell trocken)

  3. Jetzt gibt’s erst mal was zum schnippeln:

    Ingwer schälen, in feine Scheiben schneiden, die wiederum in feine Streifen, dann hacken (Vorsicht Finger!)

    Schalotten schälen und hacken, Knoblauch ebenfalls.

    Frühlingszwiebel waschen und putzen, in 5cm lange Stücke schneiden, die längs in feine Streifen schneiden.

    Chilischote längs aufschneiden, entkernen und in feine Streifen schneiden, HÄNDE WASCHEN!!

    Jetzt sollte es in etwa so aussehen:

     

  4. Weiter geht’s mit der Marinade, in einer Schüssel 2 EL Fischsauce, 1 EL Austernsauce und 1 EL Zucker verrühren, ein Drittel des Ingwers und das Hähnchen dazugeben und gut – am besten mit den Händen – vermischen.

     

  5. So, jetzt ist es Zeit – um späteren Stress zu vermeiden – den Reis aufzusetzen (am besten im Reiskocher!)

  6. Jetzt noch 2 Tassen Wasser kochen und den Brühwürfel darin auflösen, dann kann’s mit dem Braten weitergehen:

    Eine Pfanne mit hohem Rand, einen großen Topf mit schwerem Boden oder eben einen Wok (ist egal) auf den Herd setzen und bei mittlerer Hitze aufheizen, 2 EL Öl hineingeben und die Schalotten, den Knoblauch und den restlichen Ingwer hineingeben, mit einem Holzlöffel leicht anbraten, bis es duftet.

  7. Jetzt das Hähnchen dazugeben und von beiden Seiten anbraten, bis es leicht gebräunt ist.

     

  8. Die Hühnerbrühe dazugeben und 10-15 bei leichter Hitze schmoren lassen, dabei 1-2 mal umrühren.

     

  9. Die Frühlingszwiebeln und die Chilistreifen darüberstreuen, etwas Pfeffer und  den Sesam.

    FERTIG, Reis dazu und der Abend ist gerettet!

     

 

 

Fragen oder Tipps für andere Leser?
Wie gefällt dir das Rezept?

Autor / Bilder

Stefan Leistner


Inhalte & Recherche
Facebook

Heike Leistner

Heike Leistner
Foodfotografie & Food-Styling
Mail

Zutaten

Mehr entdecken