LEIDER KOMMT ES AKTUELL ZU LIEFERVERZÖGERUNGEN

Adventskalender 2021 mit Gewinnspiel
Jetzt entdecken und teilnehmen
Loading... Ramen Eier japan

Ramen Eier

Ramen Eier – auf japanisch Ajitsuke Tamago werden in einer Marinade aus salzig-süßer Sojasauce eingelegt. Am besten schmecken sie, wenn das Eiweiß fest, aber das Eigelb noch halbflüssig ist. Das erreichst du mit 6 Minuten Kochzeit. Solltest du es etwas fester bevorzugen lasse die Eier 7 Minuten im kochenden Wasser, nach 8 Minuten ist der Dotter komplett fest. Zum Servieren die Ramen-Eier vorsichtig längs halbieren und zum Schluß mit der offenen Seite auf die Ramensuppe legen.

Kennst du schon unsere Koch­boxen?

Wir haben die besten asiatischen Rezepte und die besten Zutaten
für dich in unseren Asia Kochboxen zusammen­gestellt.

Alle entdecken Thai-Curry Box
Rezept für

Ramen Eier

  • 4 Personen
  • 20 Minuten + 12 Stunden Marinierzeit
  • 4 Eier
  • 8 große Eiswürfel
  • 100ml Sake aus Reis, Brunnenwasser und Kojihefe gebraut
  • 150ml Japanische Sojasauce koikuchi Organic-JAS bzw. ECOCERT zertifiziert,
  • 50g Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30g Zucker
  1. Einen Topf mit 1,5 l Wasser zum Kochen bringen, die Eier mit einem Eierstecher anpieksen und vorsichtig in das sprudelnd kochende Wasser gleiten lassen.
    Eine Schale mit kaltem Wasser und den Eiswürfeln bereitstellen. Nach 6 Minuten (oder länger, siehe Einleitung) die Eier herausnehmen und in das Eiswasser legen. Abkühlen lassen, dann schälen.

  2. Für die Marinade Ingwer und Knoblauch schälen und grob hacken. Zusammen mit den übrigen Zutaten in einen Topf geben und 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  3. Ein Glas o.ä. für die Aufnahme der Eier vorbereiten und die geschälten Eier hineingeben.
    Die heiße Marinade durch ein Sieb in das Glas geben und mit heißem Wasser auffüllen, sodass die Eier bedeckt sind.
    12 Stunden stehen lassen, dann können die Eier verwendet werden. Sie halten sich im Kühlschrank bis zu 2 Tagen.