LEIDER KOMMT ES AKTUELL ZU LIEFERVERZÖGERUNGEN

Adventskalender 2021 mit Gewinnspiel
Jetzt entdecken und teilnehmen
Loading... Paniertes Schnitzel aus Japan -Tonkatsu japan

Paniertes Schnitzel aus Japan -Tonkatsu

とんかつ

Tonkatsu ist das Wiener Schnitzel der japanischen Küche. Japanische Köche übernehmen gern auch Rezepte der westlichen Küchen, passen sie jedoch entsprechend ihrer Küchentradition an. Zum Panieren verwenden sie Panko, das sind Flocken aus hellem Weizenbrot. Im Unterschied zu unserem Paniermehl oder Semmelbröseln ist Panko fluffiger, nimmt vor allem weniger Öl beim Frittieren auf und wird knuspriger. Zum Tonkatsu serviert man eine würzige Tomatensauce mit Sesam.

Kennst du schon unsere Koch­boxen?

Wir haben die besten asiatischen Rezepte und die besten Zutaten
für dich in unseren Asia Kochboxen zusammen­gestellt.

Alle entdecken Asia Barbecue Box
Rezept für

Paniertes Schnitzel aus Japan -Tonkatsu

  • 4 Personen
  • 30 Minuten
  • Tonkatsu Sauce
  • 4 Cocktail Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Worcestershiresauce
  • 3 EL Tomatenketchup
  • 2 EL Kokosblütenzucker von Kleinbauern aus Kambodscha
  • Salz
  • Kohl und Garnierung
  • 400 Weißkohl
  • 1 Limette
  • 50g gerösteter Sesam
  • Tonkatsu-Schnitzel
  • 4 Schnitzel aus dem Schweinekamm (ca. 1 cm dick)
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer, gemahlen hocharomatisch in Premium Qualität
  • 500ml Öl zum Frittieren
  • 2 Eier
  • 100g Weizenmehl Typ 405
  • 250g japanische Panierflocken (Panko)

Infos zum Rezept

Tipp: Die Tonkatsu-Sauce hält sich im Kühlschrank ca. 1 Woche. Deshalb kann man auch gleich mehr davon zubereiten und aufheben.

  1. Für die Tonkatsu-Sauce die Tomaten abspülen und klein schneiden. Den Knoblauch schälen und hacken. Beides mit Worcestershiresauce, Ketchup, Zucker und etwas Salz in einen kleinen Topf geben und unter gelegentlichem Rühren 10 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb passieren und abkühlen lassen.

  2. Währenddessen für den Kohl den Weißkohl abspülen, in sehr feine Streifen schneiden und 10 Minuten in Eiswasser legen. Herausnehmen und fest ausdrücken. Die Limette in Spalten schneiden.

  3. In der Zwischenzeit für die Tonkatsu-Schnitzel das Fleisch an den Seiten im Abstand von 1 cm ca. 5 mm tief einschneiden, damit es sich beim Frittieren nicht wellt. Dann von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Das Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen, bis sich an einem hineingehaltenen Holzstäbchen Bläschen bilden.

  5. Inzwischen die Eier in einem tiefen Teller verquirlen. Mehl und Panko jeweils auf einen Teller geben. Die Schnitzel nacheinander im Mehl wenden, abklopfen, dann durch die Eiermasse ziehen und zum Schluss im Panko wenden, dabei die Brösel gut andrücken. Vorsichtig ins heiße Öl gleiten lassen und von beiden Seiten ca. 5 Minuten goldbraun frittieren. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  6. Die Schnitzel in 2 cm breite Streifen schneiden und mit Weißkohl und Limettenspalten auf vier Tellern anrichten. Das Fleisch mit der Tonkatsu-Sauce beträufeln und mit Sesam bestreuen.