Kokosnuss und Kokosmilch


Früchte & Gemüse

Kokosmilch findet man in vielen asiatischen Rezepten. Kokosmilch wird z.B. in Thai-Curries verwendet, aber auch für Desserts wie Mango mit Klebreis ist Kokosmilch unverzichtbar.

Kokosmilch entsteht aus reifen Kokosnüssen, die man an dem sie umgebenden braunen Bast erkennt. Das weiße aromatische Fleisch der Kokosnuss wird geraspelt, mit heißem Wasser vermischt und ausgepresst. Der dabei entstehende milchig weiße Saft trennt sich nach einiger Zeit in die sich oben absetzende Kokoscreme mit hohem Fettanteil und die darunterliegende dünne Kokosmilch. So benutzt man z. B. für thailändische Curries die dicke Kokoscreme zum Anbraten der Currypaste und gibt die dünne Milch erst später hinzu.

Viele der im Handel erhältlichen Kokosmilchprodukte enthalten Emulgatoren und Stabilisatoren, die die Milch dauerhaft homogenisieren. Abgesehen vom Geschmacksverlust der durch diese Behandlung entsteht, sind sie für eine authentische Küche auch nur eingeschränkt verwendbar. Daher empfiehlt es sich genau auf die Angaben zum Packungsinhalt zu achten bzw. sich ggf. beraten zu lassen.

Wir empfehlen die Bio-Kokosmilch von Aroy-D. Sie enthält 60% Kokosextrakt und keinerlei Zusatzstoffe.

Kokosmilch-Rezept-Aroy-D-Bio

Kokosnüsse sind die Früchte der Kokospalme. Diese ist in den feuchtwarmen Tropen zu Hause. Sie gedeiht am besten auf sandig, lehmigen Böden an Küsten und Flussmündungen, weshalb sie eher selten im Landesinneren anzutreffen ist. So findet man sie in den Küstenregionen Asiens von Indien bis in den Süden Chinas. Die größten Anbauländer sind Indonesien, die Philippinen und Indien.

Die Kokospalme ist für den Menschen universell nutzbar wie kaum eine zweite Pflanze. Kulinarisch ist besonders die Frucht, die Kokosnuss von großem Nutzen.

Junge Kokosnüsse – man erkennt sie an dem sie umgebenden weißen Bast – enthalten wenig Fruchtfleisch, dafür aber das begehrte Kokoswasser. Als Erfrischungstrunk ist es lecker und gesund, da es fettfrei ist und viele Mineralstoffe enthält. Frisch geöffnet ist es steril und kann daher auch in tropischen Ländern unbedenklich getrunken werden. Außerdem wird es in einigen Gerichten statt Kokosmilch verwendet.

Hier eine Anleitung wie man junge Kokosnüsse knackt und das Wasser entnimmt.

Hier eine Anleitung wie man Kokosmilch selber herstellt.

 

Mehr entdecken