Grüner Reis – cốm


Reis & Nudeln

Im Dorf Vong im Norden Hanois pflanzen die Bauern eine spezielle Sorte Klebreis an, die im Herbst noch grün und damit unreif geerntet wird. Die Körner werden sorgfältig von Hand gepflückt, gewaschen und über sanftem Feuer getrocknet. Der Reis wird dann in einem Mörser gestoßen, um die Spelzen vom Reiskorn zu trennen. Anschließend wird er gesiebt und wieder gemörsert. Dieser Vorgang wird exakt 7 Mal wiederholt, bis nur noch das sattgrüne Reiskorn übrigbleibt. Wird die Prozedur nicht sorgfältig gemacht, verfärbt sich der Reis braun und ist nicht geniessbar.

Der fertige Reis wird in Lotusblätter gewickelt, damit er nicht austrocknet und um ihm zusätzlich noch den Duft von Lotus zu geben. In den Straßen Hanois sieht man zur Erntezeit Straßenverkäufer, die grünen Reis anbieten, er wird gern als Frühstück direkt vom Lotusblatt gegessen oder für Gerichte wie grüne Klebreiskuchen banh com  verwendet.

Man kann ihn auch zum als Panade zum Frittieren von Fisch, Tofu und Meeresfrüchten verwenden. Hier ein Rezepte für Frittierte Garnelen mit grünem Reis.

Getrockneten grünen Reis kann man abgepackt in Asia-Märkten kaufen.

gruener-reis-hanoi-verkaeufer

grüner-reis-lotosblatt

grüner-reis-lotosblatt-2

grüner-reis-com-vong

Mehr entdecken