Chinesische Weizennudeln


Reis & Nudeln

Weizennudeln gibt es in der chinesischen Küche unter der Bezeichnung mi, mee, man oder chow mein in verschiedenen Stärken, auch geschmacklich mit Eigelb verfeinert. Man verwendet sie gerne zum Wokbraten und für Suppen.

Unsere Empfehlung sind die Quick Cooking Nudeln von Diamond Brand.  Auf der Packung prangt das chinesische Zeichen für “Langes Leben” – Longevity. Man nennt diese langen, schmalen Nudeln aus Weizen auch Longevity-Noodles – yi mein – und findet sie auf dem Speiseplan jeder Festlichkeit in China.

Der Teig wird aus Weizenmehl, Ei, Salz und Wasser geknetet. Die daraus hergestellten Nudeln werden anschließend gedämpft, also vorgegart und dann mit heißer Luft getrocknet. Dadurch entstehen winzige Poren in den Nudeln, die den Garvorgang beschleunigen. Zur Zubereitung 3-4 Minuten in kochendes Wasser geben, anschließend sofort abgießen und am besten noch warm z.B. für Wokgerichte weiterverwenden.

Mehr entdecken