Scharfer Thai-Salat mit gegrilltem Steak
YAM NUEA YANG


Scharfer Thai-Salat mit gegrilltem Steak
Yam Nuea Yang ist ein Rezept aus der Thai Küche. Mit Yam bezeichnet man das scharf-saure Dressing, das mit Palmzucker gebändigt wird. Nuea Yang heißt gegrilltes Rindfleisch. Ideal ist für diesen leckeren Salat ein Ribeye-Steak mit seinem Fettkern oder ein Rumpsteak mit Fettrand. Da das Dressing kein Öl enthält, gibt das durchwachsene Fleisch dann den nötigen Kick. Man kann das Fleisch auch am Vortag grillen und am nächsten Tag noch einmal kurz in der Pfanne trocken erhitzen. Es sollte lauwarm sein.

Das Rezept

Zubereitung

  1. Das Fleisch waschen, trockentupfen und in einer Schüssel mit der Sojasauce, dem Pfeffer und Speiseöl gründlich einreiben. Im Kühlschrank 1 Stunde oder länger marinieren.

    Einen Holzkohlengrill anfeuern, sobald die Holzkohle von einer weißen Schicht bedeckt ist, das Fleisch auf den Grill legen und von beiden Seiten grillen bis es außen kross, aber innen noch blutig bis medium ist.

    Vom Grill nehmen und mit Alufolie bedeckt 15 Minuten ruhen lassen.

  2. Die Schalotten schälen, längs halbieren und in hauchfeine Ringe schneiden.

    Die Gurke waschen, eventuell schälen und entkernen und in 0,5cm dicke Halbringe schneiden.

    Die Tomaten waschen und ich Achtel schneiden.

     

  3. Das Fleisch quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden, austretenden Fleischsaft dabei auffangen.

    In einer Salatschüssel den Saft einer halben Limette pressen, 1 Teelöffel Palmzucker, das Chilipulver und 2 Esslöffel Fischsauce hinzufügen. Gut verrühren und das Gemüse und das Fleisch hinzugeben.

    Alles gründlich vermischen und mit Limettensaft, Palmzucker und Fischsauce abschmecken. Es sollte salzig, süß und sauer schmecken.

    Den Koriander waschen und grob hacken. Den Salat damit bestreuen und servieren. Dazu passt gedämpfter Jasminreis.

Zutaten

Tags


Weitere Rezepte entdecken