Vietnamesisches Dessert mit Mungbohnen und Tapiokaperlen | Asia Street Food – Asiatische Rezepte aus den Straßenküchen Vietnams, Thailands, Kambodschas, Myanmars und Burmas

Vietnamesisches Dessert mit Mungbohnen und Tapiokaperlen
CHE DAU XANH


Vietnamesisches Dessert mit Mungbohnen und Tapiokaperlen
Che ist der Sammelbegriff für vietnamesische Desserts, Puddings oder süße Getränke, die meistens aus verschiedenen Bohnenarten, Tapioka, Früchten und Kokosmilch. Hier das Rezept für ein Che mit grünen Mungbohnen - dau xanh - , die zusammen mit Tapiokaperlen gekocht werden. Nicht wundern, wenn in den Zutaten gelbe Mungbohnen angegeben sind, sie werden durch Einweichen und anschließendes Schälen gelb. Um sich das zu ersparen, kauft man sie besser gleich geschält. Auf unserem Rezeptbild haben wir ein Gelee mit aromatischen Mandarinenschalen dazugegeben. Diese kann man problemlos durch eine englische, etwas bittere Orangenmarmelade ersetzen.
Che dau xanh
Che dau xanh

Che Dau Xanh in der Altstadt Hoi Ans. Ba Trieu baut bei Einbruch der Dunkelheit ihren Stand auf dem breiten Bürgersteig auf und bietet ihre Desserts an. Es gibt diverse Varianten von Che, mit grünen Mungbohnen, mit roten Bohnen, mit Kokosmilch, mit Lotoskernen und natürlich die Spezialität Hoi Ans: Che Bap, aus Maiskörner. Man erhält wahlweise eine kleine Porzellanschale oder ein hohes Glas und wählt aus verschiedenen Töpfen. Gern wird auch gemischt bzw. im Glas geschichtet. Hier kommen dann noch Eiswürfel obendrauf. Gegessen wird direkt vor Ort auf winzigen Plastikstühlen.

Che dau xanh

Das Rezept

Zubereitung

  1. Die Mungbohnen in kaltem Wasser gründlich waschen, anschließend mindestens 4 Stunden einweichen.

  2. Die Mungbohnen abgießen und in einem Topf mit 600ml Wasser aufkochen, anschließend ca.20 Minuten köcheln lassen.

  3. Die 150g Zucker, 1 Prise Salz und die Tapiokaperlen hinzugeben und weitere 20 Min sanft köcheln lassen.
    Dabei ab und zu vorsichtig umrühren, damit nichts am Topfboden anbrennt.

  4. In einem Topf die Kokosmilch zusammen mit den Pandanusblättern, den 2 Esslöffeln Zucker
    und dem vorher in Wasser aufgelösten Tapiokamehl unter Rühren kurz aufkochen, vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen, damit das Aroma der Pandanusblätter sich entfalten kann. Anschließend diese entfernen.

  5. Zum Servieren, die lauwarme Mungbohen-Tapioka-Mischung auf Dessertschalen verteilen, jeweils einen Esslöffel Kokosmilch darübergeben, darauf einen Klacks Orangenmarmelade setzen.

  6. Hier ein Video von Helen’s Recipes:

reishunger Gratis Box

Zutaten

  • 150g gelbe Mungbohnen,getrocknet
  • 150g +2 EL Zucker
  • Salz
  • 3 EL Tapiokaperlen (Asia Markt)
  • 200ml Kokosmilch
  • 2 Pandanusblätter (Asia Markt)
  • Zucker
  • 1 EL Tapiokamehl (Asia Markt)
  • Englische bittere Orangenmarmelade (z.B. Chivers)

Weitere Rezepte entdecken

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (anonym):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Wir erfassen ANONYMISIERT Statistiken um die Nutzung der Website zu verbessern.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück