Vietnamesische Reisnudelsuppe mit gegrilltem Hähnchen
PHO GA ROTI


Die vietnamesische Pho Ga kennt man mit gekochtem Hähnchenfleisch. Hier das Rezept für eine Variante mit kross gegrilltem Hähnchen. Ideal für die Zweitverwertung eines Grillhähnchens. Man kann aus den Knochen ganz einfach eine Suppe kochen und wenn man ein paar Stücke vom gegrillten Fleisch aufhebt ist die Suppe im Handumdrehen zubereitet. Noch schneller geht's natürlich, wenn man bereits eine Hühnerbrühe fertig hat. Die vietnamesische Bezeichnung "roti" stammt übrigens von der französischen Rotisserie, dem Grillen auf einem Drehspieß.

Das Rezept

Zubereitung

  1. Die Reisnudeln in lauwarmem Wasser einweichen.

  2. Die Kräuter waschen und putzen. Den Koriander in kleine Stängel zerzupfen und die Blätter vom Thai-Basilikum abzupfen. Alles auf einem Teller aufschichten. Die Frühlingzwiebel waschen, quer in Ringe schneiden und zu den Kräutern legen. Die rote Zwiebel schälen, halbieren und quer in Halbringe schneiden. Die Limette in Achtel schneiden, die Chili feinhacken und zusammen mit dem gestoßenen Pfeffer ebenfalls auf einen Teller legen.

    Die Mungbohnenkeimlinge waschen und putzen.

    Die Eier hart kochen, abschrecken, schälen und längs halbieren.

    Suppenschalen im Ofen vorwärmen.

  3. Die Reisnudeln aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in kochendem Wasser in 1-2 Minuten garkochen. Abgiessen, mit kaltem Wasser gründlich überbrausen, damit sie nicht zusammenkleben. Beiseite stellen.

  4. Die Hühnerbrühe erhitzen und mit Fischsauce, Salz und etwas Zucker abschmecken.

  5. Das Fleisch des Grillhähnchens eventuell nochmals unter den Grill legen und aufwärmen. Anschließend in dünne Streifen schneiden.

  6. Die vorgewärmten Suppenschalen mit etwas Mungbohnenkeimlingen füllen, darauf die Nudeln verteilen und zum Schluss einige Streifen Hähnchenfleisch, rote Zwiebeln und ein halbes Ei darauflegen. Mit kochend heißer Brühe auffüllen und servieren.
    Den Kräuterteller, die Limetten, Chili, gestoßenen Pfeffer und Fischsauce dazustellen. Die Suppe individuell mit Limettensaft und Fischsauce würzen, etwas gestoßenen Pfeffer und Kräuter dazugeben.

Weitere Rezepte entdecken