Veganes Gemüsecurry aus Vietnam
Ca Ri Chay


Veganes Gemüsecurry aus Vietnam
Rezept für ein veganes Gemüsecurry aus Vietnam. Das Curry bekommt sein Aroma durch vietnamesisches Currypulver zusammen mit frischem Zitronengras. Cremige Kokosmilch rundet das Curry ab. Vietnam hat eine lange Tradition in veganer und vegetarischer Küche. Speziell in buddhistischen Klöstern gibt es eine eigene vegane Küche. Wir waren dort auf Spurensuche und haben viele leckere Rezepte mitgebracht. Eines davon ist dieses aromatische, cremige Curry. Interessant ist die Verwendung von frittierter Tofuhaut, die zusätzlich noch eine knusprige Textur in das Curry bringt.

Das Rezept

Zubereitung

  1. Schritt 1

    Für das Curry die Schalotten schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Zitronengras waschen, längs spalten und das dicke Ende flach klopfen.

  2. Schritt 2

    Das Öl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen, Schalotten und Knoblauch zugeben und 1 Minute unter Rühren braten. Currypulver und Curryblätter hinzufügen und weitere 30 Sekunden braten. Ingwer und Zitronengras mit Kokosmilch, Sojasauce, Salz, Palmzucker und 400 ml Wasser hinzugeben, aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen.

  3. Schritt 3

    Inzwischen die Süßkartoffel schälen, halbieren und in 1 cm breite Scheiben schneiden. In den Topf geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

  4. Schritt 4

    Währenddessen für die Garnierung und Beilagen die Mungbohnensprossen waschen und abtropfen lassen. Das Thaibasilikum waschen und die Blätter abzupfen. Die Chilischote waschen, entkernen und in dünne Ringe schneiden. Die Limette in Spalten schneiden und alles beiseitestellen.

  5. Schritt 5

    Die Aubergine waschen, putzen, 1 cm groß würfeln, in den Topf geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

     

    Die Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Okras waschen, putzen und in 3 cm große Stücke schneiden. Beides in das Curry rühren und noch 5 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Eventuell nachwürzen.

     

    Falls gewünscht, in der Zwischenzeit die Baguettes aufbacken.

  6. Schritt 6

    Das Gemüsecurry in vier Schalen füllen und die Tofuhaut-Chips darauf verteilen. Mit Mungbohnensprossen und Thaibasilikum garnieren und servieren. Restliche Sprossen und Basilikum mit Chiliringen und Limettenspalten auf einen Teller geben und zum Curry reichen.

Zusätzliche Links und Hinweise

Die angegebenen Gemüsesorten können ergänzt oder ersetzt werden durch Kohlrabi, Hokkaido-Kürbis oder Pak Choi. Statt Baguette passen auch Reisnudeln oder Jasminreis sehr gut zum Gemüsecurry.

 

 

Zutaten

4 Personen

Kochzeit: 30 Min.

Bewertung 4,9>/5 basierend auf 1731> customer reviews

Newsletter

Weitere Empfehlungen