Scharfer Maissalat aus Thailand | Asia Street Food – Asiatische Rezepte aus den Straßenküchen Vietnams, Thailands, Kambodschas, Myanmars und Burmas

Scharfer Maissalat aus Thailand
SOM TAM KHAO PHOT


Scharfer Maissalat aus Thailand
Thailändischen Papayasalat Som Tam kennt jeder. Hier mal eine neue Variante, in der die Papaya durch Mais ersetzt wird. Die Zutaten sind leicht erhältlich, die Zubereitung ist einfach und der Salat schmeckt einfach umwerfend. Knackiger Mais, aromatische Tomaten mit einem Dressing, das süß, sauer und salzig schmeckt. Eine herrlich erfrischende Mahlzeit und eine Beilage zu Fisch oder Fleisch.

Das Rezept

Zubereitung

  1. Die Bohnen putzen und die Ende abschneiden.

    Einen großen Topf mit Wasser auf höchster Stufe erhitzen, dabei 1 TL Salz hineingeben.

    Sobald das Wasser kocht die Maiskolben und die Schlangenbohnen hinzugeben. Aufkochen lassen.

    Nach 2 Minuten Mais und Bohnen herausnehmen und in eine Schale mit eiskaltem Wasser legen. Abkühlen lassen, herausnehmen und trocken tupfen.

    Nacheinander jeweils einen Maiskolben senkrecht auf die Arbeitsfläche stellen.  Mit einem scharfen Messer von der Spitze beginnend die Maiskörner vom Stamm mit einer sägenden Bewegung abschneiden. Die Körner in eine Schüssel geben.

    Die Bohnen in 4cm lange Stücke schneiden.

  2. Die Knoblauchzehen schälen.

    Von den Chilis die Stiele entfernen.

    Die Garnelen grob hacken.

    Knoblauch, Chilis und Garnelen in den Mörser geben und mit dem Holzstößel zerstampfen.

    Wenn alles gründlich zerstampft ist, die Hälfte der Erdnüsse hinzugeben und in kleine Stücke zerstoßen.

    Jetzt die Bohnen hinzufügen und leicht andrücken. Sie sollen nicht zu Mus zerstampft werden, sondern nur leicht zerdrückt werden.

  3. Die Kirschtomaten waschen, vierteln und zusammen mit dem Inhalt des Mörsers in die Schale mit den Maiskörnern geben.

    Mit einer Prise Salz, 1 Esslöffel Fischsauce, 1 Esslöffel Palmzucker und dem Saft einer halben Limette würzen. Gut vermischen und abschmecken. Es sollte salzig, süß und  sauer schmecken.

    Mit den restlichen Erdnüssen bestreut servieren. Dazu passt hervorragend gedämpfter Jasminreis.

Weitere Rezepte entdecken

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (anonym):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Wir erfassen ANONYMISIERT Statistiken um die Nutzung der Website zu verbessern.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück