Jetzt bei unserem Partner REISHUNGER bestellen! (Hier klicken)

Thailändischer Gurkensalat
SOM TAM TAENG


Som Tam Thai ist der klassische Papayasalat aus Thailand wie in jeder kennt. Statt Papaya lässt sich aber auch Gurke für diesen köstlichen Salat verwenden. Die Thais lieben diesen erfrischenden Salat gerade in den heißen Sommermonaten. Für uns ist eine Salatgurke viel einfacher und preiswerter zu besorgen als eine Papaya, was spricht also dagegen es auszuprobieren. Als wichtiges Utensil zur Herstellung benötigt man einen Tonmörser mit Holzstößel. Am Ende des Rezepts finden sich Bezugsquellen und auch Alternativen dazu.

Das Rezept

Zubereitung

  1. Die getrockneten Garnelen und die Chilis in lauwarmen Wasser einweichen.

    Die Gurke schälen, quer teilen und mit einem Löffel die Kerne im Inneren entfernen. Längs in ca. 8cm lange Stücke teilen, diese in nicht zu feine Streifen schneiden.

    Die Schlangenbohnen waschen, die Ende und eventuelle braune Stellen abschneiden. In 4cm lange Stücke schneiden. In kochendem Wasser 2 Minuten blanchieren.

    Die Tomaten waschen und vierteln.

    Die Knoblauchzehe schälen.

    Die Garnelen grob hacken. Die Chilis mit einer Küchenschere quer in feine Streifen schneiden.

  2. Knoblauch, Chilis, Garnelen und 1 Esslöffel Palmzucker in den Mörser geben und mit dem Holzstößel zerstampfen. Zum Schluss die Erdnüsse hinzugeben, sie sollen nur grob zerstoßen werden.


    Wenn alles gründlich zerstampft ist, die Schlangenbohnen hinzugeben und weiter stampfen. Sie sollen allerdings nicht zu Mus zerstampft werden, sondern nur leicht zerdrückt werden.

    Die Gurkenstreifen und die Tomaten hinzufügen, aber nur leicht mit dem Stößel quetschen, sie sollen auf keinen Fall matschig werden.

    2 Esslöffel Fischsauce und den Saft einer ½ Limette hinzufügen. Alles gut vermischen und mit Palmzucker, Fischsauce und Limette abschmecken.

    Mit gedämpftem Klebreis oder als Bestandteil einer Mahlzeit servieren.

    MerkenMerken

Zusätzliche Links und Hinweise

Den Tonmörser erhält man in gutsortierten Asia-Märkten oder online.

Alternativ kann man auch die Zutaten für das Dressing (Knoblauch, Chilis, Garnelen, Palmzucker, Fischsauce und Limettensaft) in einem Mixer zerkleinern.

 

 

Weitere Rezepte entdecken