Scharfe Suppe mit Meeresfrüchten
jjampong


Jjampong, auch champong ist eine scharfe Nudelsuppe mit Meeresfrüchten, die ihre Schärfe über die leuchtend roten Chiliflocken gochugaru bekommt. Sie ist sehr multikulturell: Angeblich von chinesischen Einwanderern im japanischen Nagasaki kreiert, ist es heutzutage ein Klassiker in chinesisch-koreanischen Restaurants in Seoul. Für dieses Rezept kann man alle Arten von Meeresfrüchten verwenden. Meist werden jedoch Tintenfisch, Muscheln und Garnelen verwendet. Interessant und typisch für die asiatische Küche ist wieder die gleichzeitige Verwendung von Meeresfrüchten und Fleisch in einem Gericht.

Zubereitung

  1. Das Schweinefleisch unter fließend lauwarmem Wasser abwaschen und trockentupfen. Quer zur Faser in  0,5 Zentimeter breite Streifen schneiden. In einer Schale mit einer Prise Salz und einer Messerspitze Pfeffer marinieren.

    Die Muscheln in kaltes Wasser legen. Die Garnelen kurz abspülen. Die Tintenfischtuben an der Seite aufschneiden, abspülen und mit einem scharfen Messer auf der Oberseite rautenförmig einritzen. Anschließend in 4×4 Zentimeter große Stücke schneiden.

    In einer kleinen Schale die Chiliflocken mit 1 Esslöffel Sonnenblumenöl zu einer Paste verrühren und beiseite stellen. Je nach Geschmack kann man mehr oder weniger Chiliflocken nehmen.

    Den Ingwer und Knoblauch schälen und feinhacken.

    Die Karotten schälen und in Julienne schneiden.

    Die Frühlingszwiebeln putzen und in ca. 5 Zentimeter lange Stücke schneiden.

    Die Pilze in Streifen schneiden.

    Vom Chinakohl die äußeren Blätter entfernen und quer in feine Streifen schneiden.

    Den Lauch putzen, längs teilen und quer in 2 Zentimeter lange Stücke schneiden.

     

  2. 4 Suppenschalen vorwärmen

    Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen, abgießen und abbrausen.

    In einem Suppentopf mit schwerem Boden 2 Esslöffel Sonnenblumenöl bei mittlerer Hitze erhitzen, Ingwer und Knoblauch kurz anbraten, dann das Schweinefleisch hinzugeben. 2 Minuten unter Rühren braten.

    Das Gemüse hinzugeben und weitere 5 Minuten unter Rühren braten, bis es leicht gebräunt ist.

    Die Chilipaste hinzufügen und gut vermischen.

    Die Muscheln, die Garnelen und den Tintenfisch hinzugeben und bei hoher Hitze 5 Minuten braten. Dabei mehrmals vorsichtig alles wenden.

    Den Fischfond hinzugeben, kurz zum Kochen bringen und dann bei kleiner Hitze 3 Minuten simmern lassen. Mit Fischsauce , Salz und Pfeffer abschmecken

    Die Nudeln kurz mit heißem Wasser übergießen, mit Stäbchen auflockern und auf die Suppenschalen verteilen. Die Suppe darüber geben und jeweils mit einem Spritzer Sesamöl würzen.

     

Zusätzliche Links und Hinweise

Jjajangmyeon Nudeln sind Weizennudeln, ähnlich wie die japanischen Ramen oder italienische Spaghetti.

 

 

Fragen oder Tipps für andere Leser?
Wie gefällt dir das Rezept?

Autor / Bilder

Stefan Leistner


Inhalte & Recherche
Facebook

Heike Leistner

Heike Leistner
Foodfotografie & Food-Styling
Mail

Zutaten

Menge für 4 Personen

Mehr entdecken