Indischer Kichererbsensalat mit Granatapfelkernen


Indischer Kichererbsensalat mit Granatapfelkernen
Kicherbsen geben diesem Salat Volumen, während die Granatapfelkerne für Frische sorgen. Typisch für die Küche des Punjabs an der indischen Nordwestgrenze. Ein wunderbares Gericht, das zu gegrilltem Fleisch passt. Man kann es mit gebratenem Hähnchen servieren, das vor der Zubereitung mit den gleichen Gewürzen eingerieben wird.

Das Rezept

Zubereitung

  1. Schritt 1

    Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Die Chili entkernen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Tomaten häuten und in kleine Würfel schneiden.

  2. Schritt 2

    Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Curryblätter mit dem Kreuzkümmel darin bei mittlerer Hitze 30 Sekunden braten, bis sie duften. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chili zufügen und rührbraten, bis die Zutaten leicht Farbe annehmen.

  3. Schritt 3

    Die Tomaten samt Saft einrühren und aufkochen. Kichererbsen und Joghurt zugeben und 4–5 Minuten kochen, bis alles durcherhitzt ist.

  4. Schritt 4

    Inzwischen den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter hacken.

  5. Schritt 5

    Vom Herd nehmen, Salz, Zitronensaft und Granatapfelkerne zugeben und noch mal abschmecken. Zum Servieren den Salat mit dem Koriander bestreuen.

Zutaten

2 Personen oder im Rahmen eines indischen Menüs

Kochzeit: 20 Minuten

  • 300 g Kichererbsen aus der Dose (Abtropfgewicht)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 kleine grüne Chili
  • 2 reife Tomaten
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 12 Curryblätter
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 100 g griechischer Naturjoghurt
  • 2–3 Stängel Koriander
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Zitronensaft
  • 3 EL Granatapfelkerne
Bewertung 4,3>/5 basierend auf 2000> customer reviews

Newsletter

Weitere Rezepte entdecken