Garnelen in Karamellsauce mit Schwarzem Pfeffer
Cha bongkia mriet kmoa


Saftige Garnelen in Karamellsauce gebraten und mit grobem schwarzen Pfeffer und Korianderblättern bestreut. Ein einfach zu bereitendes Gericht, das aber durch das bitter-süße Aroma des Karamells in Verbindung mit der Schärfe des Pfeffers und der Frische des Korianders besticht. Wichtig für den Geschmack ist es den Pfeffer grob gemörsert und nicht gemahlen zu verwenden. Morgens auf dem Markt in Kep im Süden Kambodschas kann man direkt von den Fischern fangfrische Garnelen kaufen und sie dann an Ort und Stelle nach Wunsch zubereiten lassen. Ein wunderbares Erlebnis und frischer kann man Meeresfrüchte nicht essen!

Zubereitung

  1. Tiefgefrorene Garnelen in eine Schale legen, mit kochendheißem Wasser übergiessen und 2 Minuten stehen lassen. Herausnehmen und in einem Sieb abtropfen lassen.

    Den Knoblauch schälen und hacken. Den Koriander waschen und trockenschütteln. Die Blätter abzupfen, die Stiele fein hacken.

  2. Die Garnelen mit Küchenkrepp trockentupfen.

    In einem Wok oder einer Pfanne das Öl erhitzen und den Knoblauch hineingeben. Kurz anbraten, darauf achten, dass er nicht braun oder gar schwarz wird.  Jetzt die Garnelen in das heiße Öl geben. Auf mittlere Hitze stellen und sie von beiden Seiten kurz anbraten.

    Die Karamellsauce und die Fischsauce hinzufügen, kurz köcheln lassen, dabei die Garnelen in der Sauce schwenken. Dann auf kleinste Hitze herunterdrehen.

    Den Pfeffer, die gehackten Korianderstiele und die Hälfte der Korianderblätter hinzugeben und alles gut durchschwenken. Noch 1 Minute weiterbraten lassen.

    Auf eine Servierplatte geben und mit den restlichen Korianderblättern bestreut servieren.

    Dazu passt Jasminreis.

     

     

 

 

Fragen oder Tipps für andere Leser?
Wie gefällt dir das Rezept?

Autor / Bilder

Stefan Leistner


Inhalte & Recherche
Facebook

Heike Leistner

Heike Leistner
Foodfotografie & Food-Styling
Mail

Zutaten

Menge für 4 Personen

Mehr entdecken