Duftender Reis aus Terangganu
NASI DAGANG


Nasi Dagang stammt ursprünglich aus den östlichen Provinzen Malaysias Terengganu und Kelantan und heißt wörtlich übersetzt „Reis für unterwegs“. Nasi Dagang wurde für Feldarbeiter, Wanderarbeiter und reisende Händler von ihren Familien für die Reise zubereitet. Der Reis wird mit Ingwer, Knoblauch und Bockshornklee gewürzt und mit Kokosmilch gedämpft

Zubereitung

  1. Den Reis gründlich waschen, das Waschwasser abgießen. Anschliessend 3 Stunden einweichen.

    Abgiessen und 15 Minuten dämpfen, bis er halbgar ist.

    Den Reis in eine Schüssel geben und 2 Esslöffel Wasser hinzugeben. Gründlich durchmischen und 2 Stunden ruhen lassen.

  2. Schalotten und Ingwer schälen.

    Die Schalotten halbieren und in feine Ringe schneiden, den Ingwer in feinste Streifen.

    Zusammen mit dem Bockshornklee zum Reis geben. Gründlich vermischen und nochmals 15 Minuten dämpfen.

    Die Kokosmilch zusammen mit einem ½ Teelöffel Salz und einem ½ Teelöffel Zucker in einer Schale verrühren, den Reis dazugeben und vorsichtig vermischen.

 

 

Fragen oder Tipps für andere Leser?
Wie gefällt dir das Rezept?

Autor / Bilder

Stefan Leistner


Inhalte & Recherche
Facebook

Heike Leistner

Heike Leistner
Foodfotografie & Food-Styling
Mail

Zutaten

Menge für 4 Personen

  • 2 Tassen Jasmin Reis
  • 2 Schalotten
  • 2 Stück Ingwer je daumengroß
  • 2 Esslöffel Bockshornklee
  • ½ Tasse Kokosmilch

Mehr entdecken