Crème Caramel mit Kokosmilch und Zitronengras
BANH KEM DUA SA


Ein Klassiker der französischen Küche ist die Crème Caramel. Im Zuge der Kolonisierung Vietnams durch die Franzosen kam dieses Dessert nach Südostasien und wurde natürlich der dortigen Küche angepasst. Hinzu kam Kokosmilch und das Aroma der Vanilleschote wurde durch Zitronengras ergänzt. Heute findet man diesen Flan auf vielen Speisekarten vietnamesischer Restaurants als Dessert.

Zubereitung

  1. 100g Zucker mit 2EL Wasser in einem kleinen schweren Topf erhitzen, unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel den Zucker karamellisieren lassen, er muss hellbraun bis braun werden. Den Topf vom Herd nehmen, mit 3 EL heissem Wasser  ablöschen, verrühren und den Karamell in die Förmchen giessen.

  2. Backofen auf 160Grad vorheizen (keine Umluft), eine halb mit Wasser gefüllte, feuerfeste Form, in die alle Förmchen passen, hineinstellen.

  3. Zitronengras grob hacken und mit Kokosmilch, Milch und Sahne zum Kochen bringen, bei schwacher Hitze 10 Minuten ziehen lassen.

  4. Restlichen Zucker mit den Eiern leicht schaumig schlagen, dabei einen Schneebesen verwenden, die kochende Milch unter Rühren zugiessen.
    Die Masse durch ein feines Sieb giessen und in die Förmchen verteilen.

  5. Im Wasserbad im Ofen ca. 35 Minuten garen.Förmchen aus dem Ofen nehmen und mindestens 4 Stunden abkühlen lassen. In dieser Zeit löst sich die anfangs feste Karamellschicht wieder auf.

    Mit einem kleinen Messer die Creme vom Rand lösen und vorsichtig auf kleine Teller stürzen.

 

 

Fragen oder Tipps für andere Leser?
Wie gefällt dir das Rezept?

Autor / Bilder

Stefan Leistner


Inhalte & Recherche
Facebook

Heike Leistner

Heike Leistner
Foodfotografie & Food-Styling
Mail

Zutaten

Mehr entdecken