Burmesisches Hähnchen-Curry
KYET THAR HSI PYAN


Dieses Curry mit Huhn gehört immer dazu, wenn in einem Haus Mönche oder hohe Gäste bewirtet werden.So hört man kurze Zeit nach Ankunft der Gäste schon das Gegacker der Hühner, denen die Köchin nach dem Leben trachtet… Gekocht wird es nach der "Hsi Pyan Hin" Methode, das heisst bis sich das Öl auf dem Gericht als Film absetzt. Im Rezept verwende ich allerdings deutlich weniger Öl als üblich.

Zubereitung

  1. Das Hähnchen innen und außen gründlich unter fließendem Wasser waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und wie folgt zerteilen: Die Flügel und Schenkel am Gelenk ablösen, von den Schenkeln noch die Keulen abtrennen. Die Brust längs und wiederum quer in 4 Teile teilen.

    Mit Salz und der Hälfte des Kurkumas gründlich einreiben – Vorsicht: Kurkuma färbt stark, daher Handschuhe tragen.

  2. Die Schalotten, die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen, fein hacken und mit einem Stabmixer pürieren, dabei etwas Wasser zugeben. Vom Zitronengras die äußeren Blätter abnehmen, den Stielansatz und den grünen Teil abschneiden, den weißen Teil mit der Klinge eines schweren Küchenmessers plattklopfen.

  3. In einem Topf mit schwerem Boden das Öl erhitzen und das restliche Kurkuma dazugeben. Kurz braten lassen bis es schäumt, dann die Zwiebel/Knoblauch/Ingwer-Mischung dazugeben. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren das Wasser verdampfen und die Mischung leicht braun werden lassen.

  4. Das Paprikapulver, die Hähnchenteile und das Zitronengras hinzugeben, alles vermischen, die Hitze etwas hochdrehen und das Hähnchen beidseitig anbraten, dabei die Zwiebelmischung zur Seite schieben und darauf achten, dass sie nicht verbrennt.

  5. Eine Tasse heißes Wasser dazugeben, umrühren und bei geschlossenem Deckel und schwacher Hitze simmern lassen, bis das Hähnchen gar ist. Wenn das Wasser verdampft, bevor das Hähnchen gar ist, noch etwas zugiessen. Ab und zu eventuell vorsichtig wenden, damit es nicht am Topfboden klebt.
    Das fertige Curry in eine Schale füllen und mit weißem Reis servieren.

 

 

Fragen oder Tipps für andere Leser?
Wie gefällt dir das Rezept?

Autor / Bilder

Stefan Leistner


Inhalte & Recherche
Facebook

Heike Leistner

Heike Leistner
Foodfotografie & Food-Styling
Mail

Zutaten

Menge für 4 Personen

Mehr entdecken