LEIDER KOMMT ES AKTUELL ZU LIEFERVERZÖGERUNGEN

Loading... Reisnudelsalat mit Kokosdressing aus Kampot kambodscha

Reisnudelsalat mit Kokosdressing aus Kampot

សាឡាត់មី

Im Trubel des Morgenmarkts in Kampot sahen wir eine Marktfrau, die mit einem Bambusjoch 2 schwere Körbe auf ihren Schultern balancierte. Mitten in der Fischabteilung hielt sie an, holte kleine Plastikstühle aus ihren Körben, die sogleich von hungrigen Gästen besetzt wurden. Für sie bereitete sie innerhalb einer Minute einen leckeren Salat: Dünne Reisnudeln wurden in einer Schale mit Gurke, Sprossen, frischer Minze und Thai Basil vermischt. Dazu kam ein leichtes Fischsauce-Chilli-Limetten-Dressing. Zum Schluss dekorierte sie den Salat mit gehackten Erdnüssen und träufelte ein sahniges Kokosdressing darüber. Ein einfacher, schneller, leichter und vor allem leckerer Snack. Vegetarische Alternativen haben wir bei den Zutaten angegeben!

Kennst du schon unsere Koch­boxen?

Wir haben die besten asiatischen Rezepte und die besten Zutaten
für dich in unseren Asia Kochboxen zusammen­gestellt.

Alle entdecken Asia Barbecue Box
Rezept für

Reisnudelsalat mit Kokosdressing aus Kampot

  • 4 Personen
  • 30 Minuten
  • 200g Reis-Vermicelli
  • 1 Stück Salatgurke
  • 100g Mungbohnensprossen
  • 4 Stück Blätter Eisbergsalat
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Thaibasilikum
  • 5g getrocknete Garnelen
  • 5g Alternativ: Wakame Algen (eingeweicht und fein gehackt)
  • 4 EL geröstete Erdnüsse
  • 1 Stück große Chilischote
  • 1 Stück Knoblauchzehen
  • 0.5 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Fischsauce Premium Produkt nur aus Sardellen und Salz hergestellt
  • 1 Stück Limette
  • 1 Stück Frühlingszwiebel
  • 1 EL Speiseöl
  • 50ml BIO Kokosmilch garantiert ohne Zusätze
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 TL Kokosblütenzucker von Kleinbauern aus Kambodscha

Infos zum Rezept

Variante: Fügen Sie ein paar gekochte Garnelen zum Salat hinzu.

  1. Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abgiessen und im Sieb mit fließend kaltem Wasser gründlich abspülen.

    Die Gurke waschen und in Stifte schneiden, dabei die Samen entfernen.

    Die Mungbohnensprossen waschen und gegebenenfalls das untere Ende mit einer Küchenschere abschneiden.

    Den Salat waschen und in dünne Streifen schneiden.

    Die Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen.

    Die getrockneten Garnelen in einer Schale mit kochend heißem Wasser übergiessen, 5 Minuten stehenlassen, abgiessen und in einer Pfanne trocken braten. Anschliessend in einer Küchenmaschine pulverisieren.

    Die Erdnüsse grob hacken.

  2. Fischsauce-Chili-Limetten Dressing

    Die Chilischote längs aufschneiden, die Kerne entfernen und die Schote in feine Streifen schneiden, diese wiederum quer würfeln – Vorsicht, anschliessend Hände gründlich waschen!

    Den Knoblauch schälen und zusammen mit dem Salz und dem Zucker in einem Mörser zerstampfen. Die Chilis hinzugeben und weiter mörsern.

    Jetzt die Fischsauce und den Saft der Limette hinzugeben. Gut vermischen und abschmecken, das Dressing sollte ausbalanciert sauer, süß, scharf und salzig schmecken.

  3. Kokos-Sahne Dressing

    Die Frühlingszwiebel putzen und längs vierteln, dann quer feinhacken.

    In einer kleinen Pfanne das Öl erhitzen, die Frühlingszwiebeln kurz anschwitzen, dann die Kokosmilch hinzugeben. Sie sollte nur leicht köcheln, da sie sich sonst vom Kokosfett trennt.

    Die Speisestärke mit 4 Esslöffeln kaltem Wasser, einer Prise Salz und dem Palmzucker verrühren und in die Kokosmilch einrühren. 1 Minute unter ständigem Rühren köcheln lassen , bis eine Creme entsteht.

  4. Die Gurkenstifte, die Sprossen, den Salat und die Kräuter auf vier Servierschalen verteilen, darauf jeweils die Nudeln und 2 Esslöffel Fischsauce-Chili-Limetten Dressing geben. Alles gut vermischen.

    Jetzt jeweils 2 Esslöffel von dem Kokos-Sahne Dressing darübergeben, mit dem Garnelenpulver und den Erdnüssen bestreuen. Servieren.