LEIDER KOMMT ES AKTUELL ZU LIEFERVERZÖGERUNGEN

Adventskalender 2021 mit Gewinnspiel
Jetzt entdecken und teilnehmen
Loading... Miso-Suppe mit Venusmuscheln japan

Miso-Suppe mit Venusmuscheln

Miso-Suppe mit roter Misopaste und Venusmuscheln. Rote Misopaste schmeckt kräftiger als helle und passt hervorragend zu den Muscheln. Ein sehr einfach Gericht, das den feinen Geschmack der Venusmuscheln richtig zur Geltung bringt. Als Basis verwenden wir ein Awase-Dashi aus Kombu-Algen und Bonitoflocken. Das Rezept für Awase-Dashi findest du am Ende dieses Rezepts.

Kennst du schon unsere Koch­boxen?

Wir haben die besten asiatischen Rezepte und die besten Zutaten
für dich in unseren Asia Kochboxen zusammen­gestellt.

Alle entdecken Asia Barbecue Box
Rezept für

Miso-Suppe mit Venusmuscheln

  • 4 Personen
  • 20 Minuten
  • 1 L Awase-Dashi
  • 60ml Sake aus Reis, Brunnenwasser und Kojihefe gebraut
  • 24 Venusmuscheln
  • 60g Rote Misopaste glutenfrei, ohne MSG
  • 1 Frühlingszwiebel
  1. Venusmuscheln gründlich säubern und in kaltem Wasser waschen.

    Zusammen mit dem Dashi und dem sake in einem Topf aufsetzen und bei mittlerer Hitze leicht köcheln lassen, bis die Muscheln sich öffnen. Dabei immer wieder vorsichtig umrühren.

  2. Die Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden.

  3. Die Muscheln mit einem Sieblöffel herausnehmen und die Brühe durch ein sehr feines Sieb gießen um eventuelle Reste von Schalen oder Sand zu entfernen.

    Die Brühe zurück in den Topf geben und weiter köcheln lassen.

  4. Die Misopaste mit 6 EL der Brühe verrühren, soßdass sich keine Klümpchen bilden.
    Die Mischung in den Topf geben, die Muscheln dazugeben, eventuell noch einmal leicht erwärmen – nicht kochen! – und eventuell mit Salz abschmecken. Zusammen mit den Frühlingszwiebeln bestreut servieren.

    Dazu serviert man gedämpften Reis.