Kostenloser Versand ab 45,95 € – Jetzt einkaufen

Loading... Butternut-Kürbis-Curry aus Südindien indien

Butternut-Kürbis-Curry aus Südindien

பழ கூழ்

Dies ist ein himmlisches vegetarisches Curry, das einfach zuzubereiten ist. Der leuchtend orangfarbenen Kürbis in Verbindung mit dem gelben Kurkuma gibt ihm eine herrlich kräftige Farbe. Damit bereichert dieses Curry jedes indische Menü. Es ist typisch für die Familienküche Südindiens. Wer das Ghee durch Pflanzenöl ersetzt, kann es auch vegan servieren.

Rezept ansehen
Kennst du schon unsere Koch­boxen?

Wir haben die besten asiatischen Rezepte und die besten Zutaten
für dich in unseren Asia Kochboxen zusammen­gestellt.

Alle entdecken Unsere Thai-Curry Box
Rezept für

Butternut-Kürbis-Curry aus Südindien

  • 4 Personen
  • 35 Minuten plus ca. 15 Minuten Kochzeit
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 3 EL rote Linsen
  • 1kg Butternut-Kürbis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 grüne Chili
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 EL Ghee
  • 1 TL braune Senfsamen
  • 20 frische oder getrocknete Curryblätter
  • 0.5 TL Bockshornkleesamen
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 20g Kokosraspel
  • 2 TL Salz
  • 3 Stängel Koriander
  • 1 EL Zitronensaft
  1. Koriander– und Kreuzkümmelsamen in einer kleinen Pfanne ohne Fett kurz rösten und abkühlen lassen. Zusammen mit den Chiliflocken in einem Mörser fein zerreiben oder in einer elektrischen Gewürzmühle mahlen.

  2. Inzwischen die Linsen in ein Sieb geben, abspülen und gut abtropfen lassen. Den Kürbis waschen, entkernen, schälen und in 3 cm große Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken oder zerdrücken. Die frische Chili waschen, entkernen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein hacken.

  3. Das Ghee in einer großen Pfanne erhitzen und die Linsen darin mit den Senfsamen bei hoher Hitze rührbraten, bis die Samen platzen. Curryblätter, Bockshornkleesamen, Knoblauch, Chili, Ingwer und Kurkuma zugeben und 2 Minuten braten, bis die Zutaten duften.

  4. Die Kürbiswürfel mit Kokosmilch, 100 ml Wasser, Kokosraspel, Salz und gerösteten gemahlenen Gewürzen hinzufügen, langsam aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich, aber noch nicht zerfallen ist.

  5. Inzwischen den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter hacken. Dann zusammen mit dem Zitronensaft in das Kürbis-Curry rühren und abschmecken. Auf Teller verteilen und servieren.

    Dazu passt gedämpfter Basmati-Reis besonders gut.

Erfahre als Erster von unseren neusten Rezept-Ideen

Erhalte zusätzlich unsere neusten Produktempfehlungen
aus unserem Online Shop.

10% Rabatt-Code für unseren Shop bei Anmeldung