7 Gründe warum wir immer wieder nach Vietnam fahren

Vietnam ist eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Jährlich steigt die Zahl der Touristen. Von knapp 4 Millionen in 2009 auf mittlerweile über 15 Millionen in 2019. Auf diesen Ansturm war und ist Vietnam nicht eingestellt – weder logistisch noch mental. Die Folge: Irritierte und teilweiser sogar verärgerte Touristen, die statt eines verträumten Vietnams mit Reisfeldern und freundlich winkenden Menschen mit Strohhüten, Abzocke, Überfüllung und Vermüllung erleben.
Das muss aber nicht sein, denn es gibt es noch, das ursprüngliche, warmherzige und wunderschöne Vietnam. Allerdings sollte man, wenn man dieses ursprüngliche Vietnam kennenlernen möchte, Orte abseits der Touristenströme besuchen und am besten noch zu Zeiten, wenn möglichst wenig Gleichgesinnte unterwegs sind.

Hier unsere Vietnam Highlights und Tipps für einen unvergesslich schönen Vietnambesuch

1. Hanoi – Abseits der Altstadt genießen
Beginne den Tag mit einem Spaziergang um den Hoan Kiem See. Am besten früh morgens gegen 7 Uhr. Um diese Zeit treiben hier auch viele Vietnamesen ihren Frühsport.
Weiter geht’s in das französische Viertel am südlichen Ende des Hoan Kiem Sees. Dorthin gelangst du über die Pho Hang Bai. Schlender weiter in Richtung des Pasteur Parks und die ehemals eleganten alten Stadtvillen im Jugendstil, die immer wieder im Straßenbild auftauchen. Französische Kolonisten haben dieses Viertel zu Beginn des 20. Jahrhunderts im französischen Stil gebaut.

Vietnam Reise Gruende dafuer

Auch kulinarisch gibt es hier durchaus das eine oder andere Highlight zu entdecken. Probier‘ auf jeden Fall eine kräftige Pho Bo im Pho Thin – 13 Lo Duc oder gegrillte kleine Frikadellen im Bun Cha Huong Lien – 24 Le Van Huu. Das Bun Cha Restaurant hat übrigens Barack Obama bei seinem Besuch in Hanoi berühmt gemacht. Nicht vergessen: im Cafe Mai – 96 Le Van Huu einen Zwischenstopp für einen echten Ca Phe Sua Da einlegen.

Vietnam Reise Gruende dafuer
Vietnam Reise Gruende dafuer

Nach Einbruch der Dunkelheit solltest du unbedingt durch das Botschaftsviertel die Dien Bien Phu entlang schlendern. Der Anblick der hell erleuchteten Art-Deco Villen ist phänomenal. Der Spaziergang endet am Ho Chi Minh Mausoleum. Auch dieses wird beleuchtet und erstrahlt in der Dunkelheit in einem herrlichen Rot.

Vietnam Reise Gruende dafuer

Den krönenden kulinarischen Abschluss für diesen Tag bietet ein Abendessen mit gehobener Straßenküche im Madame Hien in der 15 Chan Cam. Im Anschluss bummelt man noch über den Platz vor der alten französischen Kathedrale, wo sich die Jugend Hanois auf Eistee und Kürbiskerne trifft.

Vietnam Reise Gruende dafuer

Übrigens findet man unter Hanoi Vintage Vespa Tours Anbieter, die sehr individuelle geführte Touren auf alten Vespa-Maschinen durch Hanoi und Umgebung anbieten.

Vietnam Reise Gruende dafuer

2. Halong Bucht – Weltnaturerbe hautnah
Zu den schönsten Erlebnissen einer Vietnamreise gehört eine Bootsfahrt durch die traumhaft schönen Karstkegel und Kalksteininselchen der Halong-Bucht. Nicht umsonst wurde die Bucht 1994 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Allerdings hat sich leider in den letzten Jahren die Besucheranzahl derartig erhöht, dass die Tour oft eher zu einem Albtraum wird. Dazu werden viele der Touren nach dem Motto: „Einbooten – Ausnehmen – Ausbooten“ angeboten. Das lässt eine Tourplanung in der Regel zur Glückssache werden. Das Angebot von hunderten von Veranstaltern ist groß und preislich verlockend. Also vorher gut recherchieren! Wir können La Regina Cruises empfehlen. Dieser Veranstalter führt die Besucher durch die etwas weniger befahrene Lanh Ha Ba Bucht. Zu buchen über hanoikultour.com

Vietnam Reise Gruende dafuer

Sehr zu empfehlen ist übrigens auch die sogenannte „Trockene Halong Bucht“, die Gegend um die Stadt Ninh Binh im Süden Hanois. Hier findet man die gleichen pittoresken Karstkegel wie in der Halong Bucht stattdessen in einer Umgebung von – je nach Jahreszeit – hellgrünen Reisfeldern. Wir empfehlen das Städtchen Tam Coc von wo aus man schöne Bootsfahrten über die Flüsse und durch Berghöhlen machen kann. Tipp: Preise für Bootsfahrten vorher klar verhandeln und nachträgliche Forderungen freundlich aber bestimmt abweisen.

Vietnam Reise Gruende dafuer

3. Hoi An – Asiens Schönheit
Jährlich strömen bis zu vier Millionen Besucher in die schönste Altstadt Vietnams und eine der schönsten Städte Asiens. Um den Touristenströmen zu entgehen, ist für einen Besuch das „Wann“ entscheidend: Morgens zwischen 6 und 8 Uhr sind die Straßen fast leer. Die Altstadt verströmt dann noch eine wunderbar ruhige und angenehme Atmosphäre.

Vietnam Reise Gruende dafuer

Nur rund um die Markthalle, wo die Restaurantköche und kleinen Händler ihr Fleisch, Fisch und Gemüse für den Tag kaufen, herrscht reges Treiben. Angenehm ist es auch abends ab 20 Uhr, wenn die Touristenbusse die Stadt wieder verlassen haben und die Altstadt in ein wunderschönes Licht getaucht ist.
Direkt an die Stadt angrenzend liegen die Kräutergärten von Tra Que. Hier wachsen die besten Kräuter Vietnams. Angefangen bei vietnamesischem Koriander über süßes Thaibasilikum bis hin zu aromatischem Perilla. Einen Besuch dieser Gärten solltest du allerdings auch entweder für den frühen Morgen ab 7 Uhr oder den späten Nachmittag einplanen.

Vietnam Reise Gruende dafuer

Und wer einen herrlichen Strand mit kristallklarem Wasser genießen möchte, dem sei An Bang empfohlen. Ein paar Schritte nach links, weg vom Hauptstrand und schon wird es ruhiger und man kann stundenlange Strandspaziergänge machen.

Vietnam Reise Gruende dafuer

4. Straßen überqueren leicht gemacht – Überleben im Großstadtverkehr
Der Verkehr in Großstädten wie Hanoi und Ho Chi Minh-Stadt ist eine Herausforderung für jeden an geregelten Verkehr westlichen Standards gewöhnte Touristen. Trotzdem merkt man schnell, dass vietnamesische Motorradfahrer selten rechthaberisch und aggressiv fahren. Daher immer die Straße in gleichmäßigem Tempo ohne Stocken überqueren und dabei die Motorradfahrer fest im Blick halten. Man fühlt sich ein bisschen wie Moses beim Durchqueren des Roten Meeres: Die Motorräder weichen geschickt nach links und rechts aus und man selber gelangt sicher auf die andere Straßenseite. Vorsicht nur bei Autos, Bussen und Lastwagen!

Vietnam Reise Gruende dafuer

5. Vietnam und der Müll – Das Land hat definitiv ein Müllproblem, wie man als Besucher schnell feststellt. Speziell der Plastikmüll von Verpackungen, Flaschen, Trinkbecher und Tüten verschmutzt mittlerweile viele Flüsse und Strände. Vietnam gehört zu den 5 Staaten weltweit, die für den Großteil der Vermüllung der Meere durch Plastik verantwortlich sind.
Warum ist das so? Der Grund liegt auch hier im rasanten Wachstum des Landes in allen Bereichen, während die Entwicklung des Umweltbewusstseins damit nicht annähernd Schritt halten konnte. Langsam wächst es, besonders in der jungen Generation. Die Jugend Vietnams lebt deutlich bewusster und nähert sich damit wieder den Traditionen der Vorkriegsgeneration an. Leider ist es die schnell zu Geld gekommene Mittel- und Oberschicht des Landes, die kaum Bewusstsein für alles außerhalb ihrer meist neugebauten vier Wände hat.
Speziell von jungen Leuten werden jedoch viele lokale Initiativen gestartet, die Müll sammeln und Flüsse und Strände säubern. Auch gibt es Projekte den Müll von Anfang an gar nicht entstehen zu lassen: Von Trinkhalmen aus Bambus bis zu wiederverwendbaren Tragetaschen und Verpackungen ist vieles in der Entwicklung. Trotzdem ist der Weg noch weit und Vietnam steht gerade am Anfang.
Der WWF hat einige interessante Artikel und Projekte zu diesem Thema www.wwf.de/plastikflut

Vietnam Reise Gruende dafuer

6. Essen – Gewusst wo!
Vietnams Küche gilt als eine der besten der Welt. Leider macht nicht jeder Besucher diese Erfahrung. Wie in jedem anderen Land muss man auch hier die richtigen Adressen kennen. Meiden solltest du auf jeden Fall Restaurants, die „authentische Küche“ versprechen sowie fast alle Hotelrestaurants.
Zu empfehlen ist die Straßenküche, die sich allerdings mittlerweile meist in kleinen Straßenrestaurants aufhält. Die besten Essenszeiten sind morgens zwischen 6 und 8 Uhr, mittags von 11 bis 12:30 Uhr und abends ab 5 Uhr.

Die Einheimischen sind sehr wählerisch was die Wahl ihrer Küchen angeht und damit kann man selten daneben liegen. Es empfiehlt sich also immer, sich dort niederzulassen, wo bereits viele Vietnamesen essen. Tipps dazu gibt es hier.

Vietnam Reise Gruende dafuer

7. Abzocke –
Oft fühlen sich Besucher Vietnams von den Einheimischen schlecht behandelt und gar abgezockt. Diese Erfahrung macht man vor allem in Touristenzentren. Als „Langnasen“ müssen Sie sich der Tatsache bewusst sein, dass Vietnamesen uns als wandelnde Geldschränke betrachten. In ihren Augen gilt es, diese möglichst elegant zu knacken. Hier hilft nur, sich vorab gut über die Preise zu informieren bzw. nachträgliche unberechtigte Forderungen freundlich, aber bestimmt abzulehnen. In den meisten Fällen ist die Sache damit erledigt.
Andererseits gilt Vietnam als eines der sichersten Reiseländer überhaupt. Man hat kein Messer am Hals, keine Knarre am Kopf, und Frauen können nachts alleine über die Straße laufen. In 15 Jahren Vietnam haben wir uns nie in einer bedrohlichen Situation befunden.

Wir fahren also garantiert wieder nach Vietnam, wegen der freundlichen Menschen, der herrlichen Landschaft und dem guten Essen.

Kommentieren

Rezepte entdecken