Soft Shell Crabs in Saigon

Soft Shell Crabs – auf deutsch Butterkrebse – sind Krabben die gerade den Panzerwechsel vorgenommen haben.

Der neue Panzer ist noch butterweich – daher der Name – und man kann sie im Ganzen verzehren. Meistens werden sie in Teig gewendet und dann ausgebacken. So auch in Saigons Nr.1 für Soft Shell Crabs dem Quan 94.

Betritt man das Restaurant, steht man auch schon mitten in der Küche. In großen Woks werden Krabben frittiert und gebraten, Nudeln gekocht und mit Krabbenfleisch verfeinert, Suppe gekocht, man kann die Zubereitung aller Gerichte mitverfolgen. Nur den flinken Helfern sollte man nicht im Weg stehen. Also besser an einen der Metalltische setzen, den schönsten Platz gibt es übrigens im obersten Stockwerk auf dem Balkon.

Bei der Betrachtung der Speisekarte fällt die Wahl schwer, alles klingt irgendwie lecker. Wir beschränken uns aber auf die wichtigsten Spezialitäten und beginnen mit der Krabbensuppe – súp cua.

Eine dampfende Schale mit kräftiger Brühe kommt auf den Tisch. Glasnudeln mit frischen Kräutern und vor allem viel leckerem Krabbenfleisch, obendrauf ein paar Zwiebelringe, bilden eine perfekte Kombination.

Als nächstes bestellen wir gefüllte Krabbenscheren. Frisches Krabbenfleisch zusätzlich mit einer Mischung aus gehacktem Krabbenfleisch und Gewürzen bestrichen und dann gedämpft – càng cua hấp. Das Paradies kommt schon näher…

Jetzt kommen die Stars des Abends: Frittierte Butterkrebse – Soft Shell Crabs – mit Salat und Kräutern und einer Dipsauce  aus Fischsauce, Limette, Zucker und eingelegten Karotten und Knoblauch – Cua lột chiên bột.

Butterzarte Krebse, eingehüllt in eine hauchdünne Panade, in heißem Öl frittiert. Wir dippen sie in die Sauce, dazu etwas Salat und Kräuter… das muss der Krabbenhimmel sein!

Dazu gibt es Frühlingsrollen mit Krabbenfleisch gefüllt – chả giò cua biển. Sie kommen heiß auf den Tisch, man nimmt sie mit den Stäbchen auf, taucht sie in die Dipsauce und beisst ab. Außen knusprig, innen herrlich saftig und voller Krabbengeschmack. Aber auch ordentlich sättigend..

Jetzt noch ein letztes Gericht, bevor der Magen dicht macht: Gebratener Reis mit Ei und Krabbenfleisch – cơm chiên cua. Wir können bei der Zubereitung zusehen:

In einem Wok wird Öl erhitzt, ein verquirltes  Ei darin verrührt, sofort kommt ein Schöpflöffel gekochter Reis dazu. Alles wird gründlich vermischt, dann kommt eine großzügige Portion Krabbenfleisch dazu. Mit Salz, Pfeffer und etwas gekörnter Brühe wird gewürzt. Nochmals alles durcheinander gewirbelt und schon ist es auf dem Teller. Etwas Koriander darüber, fertig!

Das waren längst nicht alle Gerichte, die man im Quan 94 probieren kann, aber jetzt geht gar nichts mehr. Noch ein kühles 333-Bier zum Abschluss und wir beschliessen den Abend.

Beim Rausgehen sehen wir links die Kopie des Erfolgsmodells, auch ein Quan 94, das die gleichen Gerichte serviert. Zu einem Vergleichstest sind wir nicht mehr in der Lage, aber irgendwie hat uns auch das Original schon von außen besser gefallen.

Quan 94
94 Đinh Tiên Hoàng, Quan 1, Saigon

 

Quan94_Sign1500 Soft Shell Crabs in Saigon

Hier gehts ins Krabbenparadies

Quan94_Pfanne1500 Soft Shell Crabs in Saigon

Leckeres Krabbenfleisch im Wok

Quan94_Crabsoup1500 Soft Shell Crabs in Saigon

Krabbensuppe – sup cua

Quan94_Crab_Stuffed1500 Soft Shell Crabs in Saigon

Auf dem Weg ins Paradies…. gefüllte Krabbenscheren

Quan94_alldishes1500 Soft Shell Crabs in Saigon

Im Krabbenhimmel – Frittierte Butterkrebse

Quan94_Nem_Cua1500 Soft Shell Crabs in Saigon

Frühlingsrollen mal anders… mit Krabben gefüllt

Quan94_friedrice1500 Soft Shell Crabs in Saigon

.. und zum Schluss gebratener Reis mit Krabbenfleisch

 

Kommentieren

Rezepte entdecken