Pho Bo ist nicht gleich Pho Bo

Natürlich kann man in jeder Pho-Bo-Suppenküche einfach auch nur eine Pho Bo bestellen. Dann bekommt man normalerweise meist die Version mit dünnen Scheiben von Steakfleisch – Pho Bo Tai -, das mit heißer Brühe übergossen kurz gegart wird. Durchaus lecker, wer sich allerdings als Pho-Spezialist einen Namen machen möchte, bestellt die Art der Fleischeinlage gleich mit. Hier ein Auszug aus der Speisekarte der Pho Hoa Suppenküche in Saigon:tái chín: mit kurz gegartem Steakfleisch und gekochter Rinderbrust, für Fleischliebhaber ein guter Mix.tái nạm: mit kurz gegartem Steakfleisch und gekochter Rinderflanke, diese ist etwas durchwachsen, aber zart.tái nạm gân: mit kurz gegartem Steakfleisch, gekochter Rinderflanke und gekochten Sehnen. Das ist schon etwas für Experimentierfreudige, aber Vietnamesen lieben es nun mal auf Fleisch herumzukauen.tái nạm sách: mit kurz gegartem Steakfleisch, gekochter Rinderflanke und Kuttelstreifen, hier wird’s für manche langsam kritisch, obwohl Kutteln durchaus eine Delikatesse sind. In diesem Fall geben sie Textur aber kaum Geschmack.tái bò viên: mit kurz gegartem Steakfleisch und Fleischbällchen, eher wieder harmlos.Jetzt kommen die Varianten nur mit Kochfleisch:chín nạm: mit gekochter Rinderbrust und Rinderflankechín vè: mit gekochter Rinderbrust und knuspriger Rinderflankechín gân: mit gekochter Rinderbrust und Sehnechín sách: mit gekochter Rinderbrust und Kuttelstreifenchín bò viên: mit gekochter Rinderbrust und Fleischbällchen..und für die ganz Mutigen – oder die Unentschlossenen:đặc biệt du thu: MIT ALLEMOder wie wär’s mit einer selbstgemachten Pho Bo!? Rezept!

Kommentieren

Rezepte entdecken