Pho Bo ist nicht gleich Pho Bo

Natürlich kann man in jeder Pho-Bo-Suppenküche einfach auch nur eine Pho Bo bestellen. Der normale Tourist bekommt dann meist die Version mit dünnen Scheiben von Steakfleisch – Pho Bo Tai -, das mit heißer Brühe übergossen kurz gegart wird. Durchaus lecker, wer sich allerdings als Pho-Spezialist einen Namen machen möchte, bestellt die Art der Fleischeinlage gleich mit. Hier ein Auszug aus der Speisekarte der Pho Hoa Suppenküche in Saigon:

tái chín: mit kurz gegartem Steakfleisch und gekochter Rinderbrust, für Fleischliebhaber ein guter Mix.

tái nạm: mit kurz gegartem Steakfleisch und gekochter Rinderflanke, diese ist etwas durchwachsen, aber zart.

tái nạm gân: mit kurz gegartem Steakfleisch, gekochter Rinderflanke und Sehne. Das ist schon etwas für Experimentierfreudige, aber Vietnamesen lieben es nun mal auf Fleisch herumzukauen.

tái nạm sách: mit kurz gegartem Steakfleisch, gekochter Rinderflanke und Kuttelstreifen, hier wird’s langsam kritisch für den Durchschnittsgeniesser, obwohl Kutteln durchaus eine Delikatesse sind.

tái bò viên: mit kurz gegartem Steakfleisch und Fleischbällchen, eher wieder harmlos.

Jetzt kommen die Varianten mit Kochfleisch:

chín nạm: mit gekochter Rinderbrust und Rinderflanke

chín vè: mit gekochter Rinderbrust und knuspriger Rinderflanke

chín gân: mit gekochter Rinderbrust und Sehne

chín sách: mit gekochter Rinderbrust und Kuttelstreifen

chín bò viên: mit gekochter Rinderbrust und Fleischbällchen

..und für die ganz Mutigen – oder die Unentschlossenen:

đặc biệt du thu: MIT ALLEM

Oder wie wär’s mit einer selbstgemachten Pho Bo!? Rezept!

Kommentieren

Rezepte entdecken