Kulinarischer Streifzug durch Kuala Lumpur mit Chef Wan

Morgens um 9:00 stehen wir abfahrbereit und etwas aufgeregt in der Lobby des Majestic Hotels in Kuala Lumpur.
Ein goldfarbener Van mit Fahrer kommt die Hoteleinfahrt emporgefahren. Heraus springt ein energisch wirkender, kräftig gebauter Mann im Hawaii-Shirt und Cargo-Shorts. Strahlend kommt er auf uns zu, umarmt uns mit einem „Welcome to Malaysia“. Redzuawan Ismail ist in Malaysia unter seinem Künstlernamen „Chef Wan“ eine wahre Berühmtheit. Als TV-Star, Kochbuchautor mit Riesenauflagen, Weltreisender in Sachen malaiischer Küche und offizieller kulinarischer Botschafter des Landes trägt er zur weltweiten Verbreitung der malaiischen Küche entscheidend bei.

Kennengelernt haben wir ihn anlässlich der Buchmesse 2016 in Frankfurt, wo er in seiner Kochshow drei fantastische Curries zauberte. Wir erzählten ihm von unserer Absicht sein Land im Dezember zu besuchen und er bot sich spontan als unser kulinarischer Guide für Kuala Lumpur an.

Voller Erwartung steigen wir in seinen Van, der uns zur ersten Station dem Pudu Markt bringen soll. Die Fahrtzeit verkürzt uns Chef Wan mit einer Einführung in die Küche Malaysias. Seine Begeisterung für die Küche seines Landes ist groß, sein Redefluss allerdings auch. Anstrengend, aber hochinteressant!

KL Chef Wan
     Malaysia Chef Wan
KL Chef Wan      S

Malaysias Küche ist sowohl von den ursprünglichen Bewohnern der Halbinsel, den Malaien geprägt, als auch von den Einwanderern, die über die Jahrhunderte in verschiedenen Wellen ins Land kamen. Dies waren hauptsächlich Inder aus der indischen Provinz Tamil Nadu und Chinesen aus den chinesischen Provinzen im Süden des Landes. Aus der Vereinigung der Küchen der Einwanderer mit der der einheimischen Bevölkerung entstanden neue, vielfältige und großartige Kochstile.

Heute will uns aber Chef Wan die ursprüngliche malaiische Küche nahebringen
und wo bekommt man sie besser als auf einem der ältesten und größten Wet-Markets Kuala Lumpurs, dem Pasar Besar Pudu, dem Pudu Market. Sobald wir ausgestiegen sind, wird Chef Wan von einer Traube von Menschen umringt, die alle ein Foto mit ihm zusammen haben möchten. Tapfer arbeiten wir uns zum ersten Stand, einem Verkäufer von Snacks und Süßigkeiten vor. Chef Wan unterhält sich kurz mit ihm, dann geht’s los: Wir müssen alle Spezialitäten probieren, während er alles erklärt. Viele Leckereien, die etwas künstlich und sehr süß aussehen, entpuppen sich beim ersten Biss als sehr fein und ausgewogen.

KL Chef Wan      S

 

Doch jetzt gibt’s erst mal wieder was zu essen: Rojak Pasembor ist eine Art Salat bestehend aus frittierten Teigkrapfen, gekochten Kartoffeln, frittierten Garnelen, hartgekochtem Ei, geraspelter Gurke und vielem mehr. Darüber kommt eine scharf-süße Erdnuss-Sauce. Eine Spezialität die vor allem von indischen Street Food Händlern überall in Malaysia und Singapur angeboten wird. Ein herrlich erfrischender und trotzdem sättigender Snack.

KL Chef Wan      S
KL Chef Wan      S

Leider können wir nicht alles probieren, denn schon geht es weiter zum nächsten Stand. Hier werden Kräuter und Gemüse angeboten, die typisch sind für die Küche Malaysias.Besonders hat es uns die Ingwerblüte „Bunga Kantan“ angetan. Eine wunderschöne rosarote Blütenpflanze aus der Ingwerfamilie, deren Knospen für die bekannteste Suppe Malaysias die „Laksa“ verwendet werden. Sie sind hocharomatisch mit einer säuerlichen Frische, die eigentlich durch keine andere Pflanze ersetzt werden kann. Am ehesten könnte man sie noch mit dem Aroma von Limettenschalen erklären.

KL Chef Wan      S
KL Chef Wan      S
KL Chef Wan      S

Schon leicht gesättigt geht es weiter in die Fisch- und Meeresfrüchteabteilung. Hier finden wir wie überall in Südostasien Fangfrisches in unglaublichen Varianten und Riesenauswahl.

Jetzt kommt das eigentliche Frühstück: der Klassiker der malaiischen Küche, das Nasi Lemak. Wörtlich übersetzt heißt es cremiger Reis und ist in Kokosmilch gekochter Reis, der zusammen mit frittierten Anchovis Ikan bilis , Chilipaste Sambal, Gurke, gerösteten

KL Chef Wan      S
KL Chef Wan      S

Chef Wan stellt noch ein paar Fans mit Selfies zufrieden, dann geht es zurück in den Van und weiter geht die Fahrt.Unser nächstes Ziel ist ein typisch malaiisches Lunch-Restaurant, das Haslam im Norden Kuala Lumpurs. Als wir ankommen ist es offensichtlich noch zu früh für den Mittagsservice.
Also nutzen wir die Zeit und probieren in Bananenblätter gewickelten fermentierten Reis Tapei Pulut , der süß und nach Reiswein schmeckt, signieren für Chef Wan unser Buch und erzählen von unseren nächsten Projekten.

     Malaysia Chef Wan
KL Chef Wan

Als wir gerade wieder aufbrechen wollen, öffnet sich auf einmal die Küche und es werden Platten und Schalen mit frisch zubereiteten Gerichten herausgetragen. Chef Wan strahlt und beginnt sofort uns die Besonderheiten der Curries, Suppen und Salate zu erklären.
Kaum haben wir von allem etwas probiert geht es auch schon weiter in das nächste Restaurant.

Hier hat Chef Wan ein Treffen mit seinem Fernsehteam, um die nächste Folge seiner Kochshow zu planen.Während er sich mit dem Team in einer Mischung aus englisch und malaiisch rasend schnell unterhält, bekommen wir eine weitere Spezialität serviert: Nasi Dagang, eine Spezialität von der Nordostküste Malaysias.Chef Wan überzeugt die Art wie das Gericht serviert wird offensichtlich nicht so ganz – „not authentic, too spicy“ – wir aber sind trotzdem begeistert.

KL Chef Wan S
KL Chef Wan      S
KL Chef Wan      S
KL Chef Wan      S
KL Chef Wan      S

Mittlerweile fällt es uns zunehmend schwer auch nur an Essen zu denken, aber die Tour ist noch nicht zu Ende.
In der Nähe befindet sich ein Street Food Restaurant mit einer Spezialität, die es überall in Malaysia gibt: Yong Tau Fu! Ursprünglich aus China stammend haben es Einwanderer nach Malaysia gebracht. Tofu und Gemüse werden mit einer Fleisch- oder Fischpaste gefüllt und in einer Brühe gegart. Als Gemüse werden vorwiegend Okras, Bittergurken und Pilze verwendet. Dazu reicht man Sojasauce und die scharfe Sriracha-Chilisauce.

Ein überraschend leichter Abschluss unserer Tour mit Chef Wan durch die Küche Malaysias. Fest steht, dass über diese Küche noch viel zu berichten ist.

KL Chef Wan      S
KL Chef Wan      S

Kommentieren

Rezepte entdecken