6 Orte an denen du in Hanoi Pho Bo gegessen haben solltest

Pho Bo ist das wohl bekannteste vietnamesische Gericht, das man sich vorstellen kann. Diese traditionsreiche Suppe besteht aus einer kräftigen Brühe, Reisnudeln, Rindfleisch und wird mit Kardamom, Sternanis, Zimt und geröstetem Ingwer sowie zahlreichen Kräutern gewürzt. Ihre Wiege liegt im Norden Vietnams.

Wo kann man sie also besser essen als in der Hauptstadt des Landes?!

Damit Ihr ohne langes Suchen, schnell die besten Pho-Küchen Hanois findet, haben wir den ultimativen Spaziergang durch Hanois beste Suppenküchen zusammengestellt.

Hanoi Pho   LyQuocSu
Hanoi Pho   LyQuocSu

1. Pho 10
Wir beginnen in der Altstadt. In der Nähe der alten französischen Kathedrale. Mit seinem orangefarbenen Schildern ist das Pho 10 in der Ly Quoc Su an der Ecke zur Chan Cam schon von weitem zu erkennen.

Für uns als Europäer kaum zu glauben, öffnet das Pho 10 schon in aller Früh

– um 06:00 Uhr und ist trotz der frühen Stunde dicht besetzt.
Die Pho Bo isst man hier mit gekochter Rinderbrust oder rohem kurz gegarten Steakfleisch oder am besten mit beidem. Durch die Glasscheibe kann man das Treiben in der Küche gut beobachten und sieht, wie die in klassisch nordvietnamesischer Manier bereits fein gehackten Kräuter über die Brühe gestreut werden. Leider steht man jedoch meistens im Weg und sollte daher nicht allzu lange an der Glasschreibe verweilen.

Pho GiaTruyen
Pho GiaTruyen
Pho GiaTruyen
Pho GiaTruyen
Pho GiaTruyen

2. Gia Truyen
Weiter geht es in eine der 36 Gassen der Altstadt – in die Bat Dan. Hier ist das Gia Truyen – eine der bekanntesten und besten Adressen für Pho Bo Hanoi. Auch diese Suppenküche öffnet schon morgens um 06:00 Uhr ihre Pforten und auch hier ist der Andrang groß. Schon nach kurzer Zeit stehen so viele hungrige Gäste an, dass die Schlange bis auf die Straße reicht. Angeboten werden Pho Bo Tai, eine Pho Bo Variante mit rohem Fleisch, Tai Nam, das gleiche mit rohem Fleisch und zusätzlich gekochtem Kronfleisch sowie Chin, eine Pho Bo mit gekochter durchwachsener Rinderbrust.

Wer mag, kann in seine Suppe noch ein rohes Eigelb gleiten lassen.

Und wem die Suppe nicht reicht, kann gegen einen kleinen Aufpreis noch Banh Quay bestellen – frittierte chinesische Brotstangen, die in kleinen Stücken in die Brühe getunkt werden.
Tipp: Die 50.000 Dong (umgerechnet 2 Euro) pro Suppe sollte man parat haben. Der Andrang ist so groß, dass man mit seiner Suppenschale ziemlich schnell zur Seite geschoben wird, weil schon der Nächste drankommt.

Hanoi Pho Vui
Hanoi Pho Vui

3. PhoVui
Unser nächster Stopp ist im Pho Vui. Es ist dies eine der ältesten Suppenküchen in der vietnamesischen Hauptstadt. Allein die pittoreske Atmosphäre ist den Besuch schon wert –

ein echtes „hole in the wall“ Restaurant..

und auch hier schmeckt die Pho Bo fantastisch.
Bei der Zusammenstellung der Pho Bo kann man zusehen und selbst entscheiden, welche Fleischstücke man in seine Brühe haben möchte. Das Pho Vui öffnet erst um 07:00 Uhr morgens, ist dafür aber bis Mitternacht geöffnet.

Hanoi Pho Thin
Hanoi Pho Thin
Hanoi Pho Thin
Hanoi Pho Thin

4. Pho Thin
Weiter geht es in die Suppenküche des Herrn Thin. 1955, kurz nach dem Abzug der französischen Besatzungsmacht, eröffnete Herr Thin eine Suppenküche direkt am Hoan-Kiem-See. Mittlerweile haben Herr Thin Kinder den Betrieb übernommen und weitere Suppenküchen unter gleichem Namen aufgemacht. Unter ihnen das Pho Thin 13 Lo Duc. Noch heute geht Herr Thin regelmäßig bei seinen Kindern essen und testet kritisch den Geschmack der Brühe. Allein das ein Garant für eine richtig gute Pho Bo.

Im Pho Thin sind die riesigen Suppentöpfe schon von Weitem sichtbar.

Ab 06:00 Uhr morgens und dann wieder zur Mittagszeit strömen die Gäste durch den schmalen Eingang, geben ihre Bestellung auf und nehmen an einem der langen Holztische Platz. In der winzigen Küche werden die frischen Nudeln, das saftige, in einem riesigen Wok vorgegarte Fleisch und die gehackten frischen Kräuter auf Schalen verteilt. Mit einer großen Kelle schöpft der Koch die im Topf brodelnde, herrlich duftende Brühe in die Schale und schon kann die heiße, dampfende Suppe serviert werden. Gewürzt wird am Tisch. Mit Fischsauce, Pfeffer und Chilisauce.

Pho PhoVit
Pho PhoVit
Pho PhoVit
Pho PhoVit
Pho PhoVit

5. Pho Vit Quay
Einige Straßen weiter bekommen wir im Pho Vit Quay eine Nudelsuppe der besonderen Art. Schon in der Auslage hängen nebeneinander aufgereiht, goldbraun gegrillte Enten.

Wir entscheiden uns für die Spezialität des Hauses und bereuen es nicht.

Es ist eine Delikatesse der besonderen Art. Eine leichte, wohlschmeckende Entenbrühe mit seidenweichen Nudeln, Frühlingszwiebeln und vor allem herrlichem Entenfleisch mit goldbrauner, knuspriger Haut.

Pho PhoGa
Hanoi PhoGa

6. Pho Ga
Unsere letzte Station ist das Pho Ga. Es befindet sich in der Nam Ngu, einer schmalen Gasse in der Nähe des Hauptbahnhofs gegenüber dem französischen Restaurant La Badiane.

Schon beim Betreten der Suppenküche sieht man die wohlgenährten gegarten Hühner in einer Schüssel liegen.

Hier kann man es bei einer normalen Pho Ga, einer Variante der Pho Bo aber dieses Mal mit Hähnchenfleisch und nicht Rindfleisch, bewenden lassen. Man kann die Pho Ga aber auch noch zusätzlich mit Hähnchenmägen, -herz, -leber und/oder kleinem Eigelb „pimpen“. Wir finden jede Variante lecker.

Auf unserer Karte haben wir Euch alle Suppenküchen eingezeichnet und können Euch nur empfehlen, ausreichend Zeit in Hanoi einzuplanen, damit Ihr in jeder Suppenküche eine andere perfekte Variante der Pho probieren könnt. Jetzt viel Vergnügen und guten Hunger bei Eurer Tour durch Hanois Suppenküchen.

Ihr kennt noch andere tolle Suppenküchen in Hanoi? Die auch eine ausgezeichnete Pho anbieten? Dann verratet uns diese.

Kommentieren

Rezepte entdecken